29. November 2019 / 18:19 Uhr

Trauer um Rolf Jägersberg: Hannovers Sport verliert einen verlässlichen Freund

Trauer um Rolf Jägersberg: Hannovers Sport verliert einen verlässlichen Freund

Carsten Bergmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hannover trauert um einen großen Sportsmann: Rolf Jägersberg verstarb im Alter von 66 Jahren.
Hannover trauert um einen großen Sportsmann: Rolf Jägersberg verstarb im Alter von 66 Jahren. © Philipp von Ditfurth
Anzeige

Er war Menschenfänger der frühen Generation, Brückenbauer zwischen Sport, Lokalpolitik und Wirtschaft und begegnete den Menschen immer auf Augenhöhe. Nun weilt Rolf Jägersberg nicht mehr unter uns. Der Präsident des VfL Eintracht Hannover verstarb überraschend im Alter von nur 66 Jahren. 

Anzeige
Anzeige

Ein kurzer Räusperer, ein schneller Griff an das schmale Brillengestell – schon hatte Rolf Jägersberg die ungeteilte Aufmerksamkeit. Auch wenn er das für sich selber nie in Anspruch nehmen wollte, der Präsident des VfL Eintracht Hannover brauchte nicht viel mehr. Rolf Jägersberg, ein Menschenfänger der frühen Generation, ein unnachahmlicher Brückenbauer zwischen Sport, Lokalpolitik und Wirtschaft, erlag in dieser Woche völlig überraschend mit nur 66 Jahren einem Herzversagen und reißt damit eine riesige Lücke in die hannoversche Sportwelt.

Augenhöhe. Das war das wichtigste für den Sportfunktionär. Rollenspiele waren dem einstigen Fußballer herzlich egal. Rolf Jägersberg erkannte niemals einen Grund, warum ein Konzernchef, ein Oberbürgermeister oder ein vermeintlich bedeutender Profisportler mehr Aussagekraft haben sollte als jeder andere. Augenhöhe eben.

50 Jahre Eintracht Hannover

Jägersbergs Leidenschaft gehörte dem Amateursport mit all seinen Herausforderungen. Er verstand den Sport und den Verein als wichtiges, haltgebendes Gut einer zunehmend verwirbelten Gesellschaft. Seit 1969 war Jägersberg Mitglied des SV Eintracht Hannover, 2013 initiierte er die Fusion zum VfL Eintracht Hannover. Von 1998 an war er Präsident. 2004 rückte der Rechtsanwalt auch zum Vizepräsidenten des Stadtsportbundes auf. Seine Qualitäten als Vermittler in der teils diffusen Sportwelt Hannovers waren seit jeher bekannt. Mehr noch: Politik, Verband, Vereine – sie alle schätzten im hohen Maße die verbindliche Persönlichkeit Rolf Jägersbergs.

„Komm, natürlich lassen wir uns das nicht gefallen. Aber wir müssen uns was überlegen.“ Ein Satz, den Jägersberg häufig verwendete, wenn er mit vielfältigen Problemen der Sportler konfrontiert wurde. Jägersberg war unumstößlicher Fels – in der Südstadt dürfte es niemanden geben, der besser vernetzt war als er, der mehr Einfluss nehmen, der Sachen besser gestalten konnte. Rolf Jägersberg sah den Sport immer als Ganzes.

Und konfliktscheu war er ganz sicher nicht. Er wusste nur ganz genau: Eine Eskalation führt in den seltensten Fällen zum Ziel. Und er verstand die hohe Kunst, sich in alle Seiten hineindenken zu können. Jägersberg schaltete die Emotionen aus, wenn sie woanders ins Grenzenlose drifteten.

Der gebürtige Hannoveraner baute den VfL Eintracht zu einem der größten Vereine Hannovers auf. Nachhaltig, mit gesunden Strukturen und mit auf die Zukunft ausgerichteten Planungen der Sportstätten.

Hannover trauert um "eine außergewöhnliche Persönlichkeit"

Ungerechtigkeiten auf und neben dem Platz hasste der 66-Jährige mit einer impulsiven Überzeugung. Im Privatleben hatte es Jägersberg nicht immer leicht, fand aber das späte Glück mit seiner Lebensgefährtin, plante ein Leben mit etwas mehr Familie und etwas weniger Beruf und Sport.

„Ich habe ihn als aufrichtigen, geradlinigen und verlässlichen Menschen kennengelernt, der sehr direkt und immer geradeaus die Interessen der Amateure vertreten hat“, sagt Niedersachsens Fußballpräsident Günter Distelrath, der um „eine außergewöhnliche Persönlichkeit des Hannoveraner Sports“ trauert. Rita Girschikofsky, Präsidentin des Stadtsportbundes: „Der Stadtsportbund, der VfL Eintracht und auch ich persönlich haben einen wahren Freund verloren, dessen Einsatz für den Sport in Hannover und darüber hinaus in Zukunft fehlen wird.“

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN