15. Mai 2022 / 17:06 Uhr

Nächste Trainerentlassung offiziell: VfL Wolfsburg trennt sich von Florian Kohfeldt

Nächste Trainerentlassung offiziell: VfL Wolfsburg trennt sich von Florian Kohfeldt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Florian Kohfeldt ist mit sofortiger Wirkung nicht mehr Trainer des VfL Wolfsburg.
Florian Kohfeldt ist mit sofortiger Wirkung nicht mehr Trainer des VfL Wolfsburg. © IMAGO/regios24
Anzeige

Nach einer enttäuschenden Saison trennt sich der VfL Wolfsburg von Trainer Florian Kohfeldt. Das bestätigte der Bundesligist am Sonntagabend. Kohfeldt übernahm das Traineramt bei den "Wölfen" erst Ende Oktober als Nachfolger von Mark van Bommel.

Florian Kohfeldt ist nicht mehr Trainer des VfL Wolfsburg. Einen Tag nach dem letzten Spieltag hat sich der Bundesliga-Zwölfte vom 39-Jährigen getrennt. Kohfeldt besaß noch einen Vertrag für die kommende Saison. Nach einer Saisonanalyse kamen die Niedersachsen gemeinsam mit dem Trainer jedoch zur Entscheidung, einen Schlussstrich zu ziehen, wie Wolfsburg am Sonntagabend offiziell bekanntgab. Kohfeldt übernahm den Trainerposten Ende Oktober als Nachfolger von Mark van Bommel.

Anzeige

"Wir haben die Analyse der Saison am Samstagabend und Sonntagvormittag fortgeführt und intensiviert und haben uns am Ende auch die Frage stellen müssen, wie belastbar eine weitere Zusammenarbeit wäre", erklärte Geschäftsführer Jörg Schmadtke laut Pressemitteilung. "Dabei sind wir zu der Erkenntnis gekommen, dass wir von Beginn an einer Drucksituation ausgesetzt wären, die eine zu große Bürde für Mannschaft, Trainer und Klub bedeuten würde. Von daher sind wir in vertrauensvollen und ehrlichen Gesprächen gemeinschaftlich übereingekommen, die Zusammenarbeit zu beenden."

Kohfeldt, der zuvor Werder Bremen von 2017 bis 2021 in der Bundesliga trainierte, schaffte es in 25 Bundesliga-Spielen nicht, bei den "Wölfen" eine Wende einzuleiten. Auch unter dem neuen Chefcoach zeigte die Leistungskurve beim Champions-League-Teilnehmer nach unten. Zwischenzeitlich geriet der VfL sogar in Abstiegsgefahr. Die Wolfsburg-Bilanz Kohfeldts ist zudem negativ: Von 25 Liga-Spielen unter seiner Leitung gewann Wolfsburg nur acht Partien - bei fünf Unentschieden und zwölf Niederlagen.

Damit dreht sich das Trainerkarussell in der Bundesliga weiter: Am Samstag gaben bereits Gladbach-Trainer Adi Hütter und Augsburg-Coach Markus Weinzierl ihre Abschiede bekannt.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.