10. Oktober 2020 / 18:48 Uhr

SVG Göttingen punktet erneut auswärts - und bleibt Spitzenreiter

SVG Göttingen punktet erneut auswärts - und bleibt Spitzenreiter

Filip Donth
Göttinger Tageblatt
Tabellenführung verteidigt: Die SVG Göttingen punktet im Spitzenspiel.
Tabellenführung verteidigt: Die SVG Göttingen punktet im Spitzenspiel. © (c) Swen Pförtner 2020 / swenpfoertner.com
Anzeige

Die SVG Göttingen kehrt erneut mit einem Auswärts-Punktgewinn zurück an den Sandweg. Im Duell der Aufsteiger, das zugleich das Spitzenspiel in der Oberliga-Staffel Hannover/Braunschweig war, trennten sich die Schwarz-Weißen am Sonnabend mit 1:1 (1:0) vom SV Ramlingen-Ehlershausen.

Anzeige

Obwohl seine Mannschaft lange in Führung gelegen hatte und der Ausgleichstreffer erst kurz vor Schluss fiel, war Dennis Erkner mit dem Resultat zufrieden: „Das Gegentor bekommen wir zwar spät, aber sonst wäre es schon sehr glücklich gewesen. Dementsprechend nehmen wir den Punkt gerne mit“, sagte der SVG-Coach, nachdem sein Team im sechsten Saisonspiel zum sechsten Mal ungeschlagen blieb.

Anzeige
Mit 5:0 fertigt die SVG Göttingen Lupo-Martini Wolfsburg ab. Zur Galerie
Mit 5:0 fertigt die SVG Göttingen Lupo-Martini Wolfsburg ab. © Swen Pförtner

Dritter Saisontreffer für Innenverteidiger Weide

Andre Weide hatte die Göttinger im Aufeinandertreffen des Ersten gegen den Dritten nach einer Ecke von Lukas Presch zur 1:0-Führung geköpft (15.). Für den Innenverteidiger war es bereits das dritte Saisontor. Ramlingen-Ehlershausen ließ mehrere Gelegenheiten verstreichen, ehe den Gastgebern vier Minuten vor dem Ende durch Utku Kani doch noch der Ausgleich gelang. Der Treffer sei „hochverdient“ gewesen, so Erkner.

Wie schon vergangene Woche im Duell gegen die FT Braunschweig, wo die Göttinger ebenfalls einen Punkt einfuhren, sei der Gegner erneut „einen Tick besser“ gewesen, befand Erkner. Gleichzeitig betonte er aber auch: „Für Feinschmecker war das absolut nichts. Es war ein reines Kampfspiel.“

Mehr zum Sport in der Region

SVG bleibt Erster - und trifft als nächstes auf Tündern

Der SVG, die mit dem Punktgewinn im Spitzenspiel ihre Tabellenführung verteidigen konnte, dürfte das am Ende des Tages egal sein. Nach zwei Auswärtsspielen hintereinander treten die Göttinger am kommenden Sonntag wieder auf heimischem Rasen an. Dann gastiert BW Tündern am Sandweg.

Auch Eintracht Northeim setzt Serie fort

Der FC Eintracht Northeim kommt derweil auch immer besser in Fahrt. Die Mannschaft von Trainer Jan Ringling setzte sich am Sonntag im heimischen Gustav-Wegner-Stadion mit 2:0 (2:0) gegen die Freien Turner Braunschweig durch. Damit holte die Eintracht den zweiten Heimsieg hintereinander und blieb zum vierten Mal in Serie ungeschlagen. Maurice Weinhardt hatte Northeim mit 1:0 in Führung geschossen (33.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erhöhte Marc-Jannick Grunert auf 2:0 (45.+3). Am kommenden Sonntag gastiert die Eintracht beim SV Arminia Hannover.