27. September 2020 / 18:18 Uhr

Nächster deutlicher Sieg: Lengede baut sein Pokal-Torkonto auf 37:3 aus

Nächster deutlicher Sieg: Lengede baut sein Pokal-Torkonto auf 37:3 aus

Moritz Speer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Yannick Könnecker (vorn) erzielte das 5:0 für den SV Lengede im Bezirkspokalspiel in Fümmelse.
Yannick Könnecker (vorn) erzielte das 5:0 für den SV Lengede im Bezirkspokalspiel in Fümmelse. © Ralf Büchler (Archiv)
Anzeige

Sechster Sieg im sechsten Spiel: Der SV Lengende gewinnt im Bezirkspokal gegen den SV Fümmelse mehr als deutlich. In der Gruppenphase bleibt das Team von Trainer Dennis Kleinschmidt mit einem beeindruckenden Torverhältnis ungeschlagen.

Anzeige

Der SV Lengede hat auch das letzte Gruppenspiel des Bezirkspokals eindrucksvoll für sich entschieden. Das Team von Dennis Kleinschmidt und Kai Olzem ließ dem SV Fümmelse von Beginn an keine Chance und siegte am Ende mit 7:0. Damit haben die Lengeder nach sechs Spielen 18 Punkte auf dem Konto – dazu kommt ein beeindruckendes Torverhältnis von 37:3.

Anzeige

SV Fümmelse – SV Lengede 0:7 (0:5). „Wir haben uns im Pokal sehr viel Selbstvertrauen für die Liga geholt – auch jetzt wieder“, lobte ein zufriedener Lengeder Trainer Dennis Kleinschmidt. Der SVL machte auch gegen Fümmelse von Anfang an klar, dass er als Sieger vom Platz gehen will. Andre Beuster brachte sein Team mit einem Doppelschlag (4., 8.) früh auf die Siegerstraße. Noch vor der Pause erhöhten Brian Bruno Behrens (31., 42.) und Yannick Könnecker (44.) auf 5:0. „Das 5:0 war eine starke Passkombination von uns. Brian Behrens hat dann einen überragenden Steckpass auf Yannick gespielt“, freute sich Kleinschmidt. Vor dem Tor blieb Könnecker eiskalt.

Mehr zum Bezirkspokal

In Durchgang zwei ging es der Landesligist etwas ruhiger an – trotzdem schraubte er das Ergebnis weiter in die Höhe. Beuster erzielte in der 63. Minute sein drittes Tor, kurz vor Schluss (86.) besorgte Lamin Jatta den Endstand.

Am kommenden Samstag geht es für den SVL dann endlich in der Liga los – mit einem Heimspiel gegen Petershütte. „Die gute Vorbereitung wollen wir mitnehmen. Wir arbeiten jetzt noch dreimal hart im Training und dann wollen wir gut in die Punktspiel-Saison starten“, sagte Kleinschmidt.

Lengede: Makiela (68. Gürtler) - Henke, da Silva (68. Folchmann), Könnecker, Jammeh, Burkutean, Beuster (68. Wendt), Jatta, Grosu, Behrens, Gatermann.

Tore: 0:1, 0:2 Beuster (4., 8.), 0:3, 0:4 Behrens (31., 42.), 0:5 Könnecker (44.), 0:6 Beuster (63.), 0:7 Jatta (86.).

Von Moritz Speer