28. Februar 2021 / 17:26 Uhr

Nächster Neuzugang: FC Lehrte holt Jonas Künne aus Krähenwinkel

Nächster Neuzugang: FC Lehrte holt Jonas Künne aus Krähenwinkel

Dirk Drews
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Jonas Künne (rechts, gegen Heeßels Dennis Ly) wechselt vom TSV Krähenwinkel/Kaltenweide zum FC Lehrte. 
Jonas Künne (rechts, gegen Heeßels Dennis Ly) wechselt vom TSV Krähenwinkel/Kaltenweide zum FC Lehrte.  © Michael Plümer
Anzeige

Der FC Lehrte verstärkt sich im Sommer mit Jonas Künne. Der Stürmer kommt vom Landesligisten TSV Krähenwinkel/Kaltenweide an den Hohnhorstweg. Der ehemalige FC-Kapitän Robert Weiß wird die Rolle des Team-Managers übernehmen.

Die Corona-Pandemie hat zwar den Amateursport in der Region auf Eis gelegt, beim Fußball-Bezirksligisten FC Lehrte ist man dennoch nicht untätig gewesen – zumindest bei den Planungen für die neue Saison. Nach Offensivspieler Leonard Berisha vom Landesligisten TSV Burgdorf und Torwart Obrad Sosic vom Stadtrivalen SV 06 Lehrte, die für die zurzeit noch unterbrochene Spielzeit verpflichtet wurden, vermeldet der Klub von der Sportanlage am Hohnhorstweg einen weiteren spektakulären Neuzugang: Es ist Jonas Künne vom Landesligisten TSV Krähenwinkel/Kaltenweide.

Anzeige

Der 30-jährige Stürmer, der vor dem Corona-Stopp in fünf Spielen für die „Krähen“ dreimal ins Schwarze traf, wird – wenn es das Virus zulässt – in der Saison 2021/2022 für die Roten-Weißen auf Torejagd gehen. „Wir hatten Jonas Künne schon lange ins Auge gefasst. Wir haben Gespräche geführt, und jetzt ist über den Kontakt zu unserem Co-Trainer Michael Fitzner, der mit Künne schon bei der TSV Burgdorf zusammengespielt hatte, der Wechsel eingefädelt worden. Der super Offensivspieler wird uns auf jeden Fall verstärken“, erklärte FC-Trainer Willi Gramann.

Mehr Berichte aus der Region

Der künftige Neuzugang weist eine interessante Fußballer-Vita auf: Aus der Jugend seines Heimatvereins Heeßeler SV kommend, zog es Künne 2008 zum SV Werder Bremen. An der Weser gehörte das Talent zu den U18 und U19-Teams des Bundesligisten. Die erste Station im Herrenbereich war jedoch 2010/2011 der SV Ramlingen/Ehlershausen, für den der Offensivspieler 23 Oberligapartien bestritt. 16 weitere Oberligaeinsätze folgten anschließend nach seiner Rückkehr beim Heeßeler SV. 136 Landesliga-Spiele mit insgesamt 46 Torerfolgen für die Teams des „kleinen HSV“, 1. FC Wunstorf, TSV Burgdorf und den Krähen gehören zur Visitenkarte des neuen FC-Kickers.

Robert Weiß kehrt zum FC zurück

Weitere Einsätze und Tore sollen in der 6. Liga aber beim TSV KK noch folgen – bevor es in die Bezirksliga geht. „Wir sind zurzeit Zweiter in unserer Staffel, wenn es weitergeht, dann wollen wir die Aufstiegsrunde der besten zehn Mannschaften erreichen. Das ist unser Ziel“, sagte Gramann, dessen Team von einem weiteren „Neuen“ unterstützt wird. Die Rede ist von Rückkehrer Robert Weiss. Der bisherige Co-Trainer des Lokalrivalen und Liga-Konkurrenten SV 06 Lehrte wird als Team-Manager für die Belange des Bezirksliga-Ensembles zuständig sein. „Robert Weiss war als Spieler unser langjähriger Kapitän und auch als Trainer der zweiten Mannschaft tätig. Er kennt das Umfeld im Verein, und soll sich nun als Sportmanager vor allem um jüngere Spieler kümmern“, betonte Gramann.