22. April 2021 / 10:46 Uhr

Nächster Neuzugang: Lausitzer Fuchs kommt zu den Dresdner Eislöwen

Nächster Neuzugang: Lausitzer Fuchs kommt zu den Dresdner Eislöwen

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Tomáš Andres
Tomáš Andres (re.) tauscht Weißwassers Dress gegen ein Eislöwen-Trikot. © Thomas Heide
Anzeige

Die Dresdner Eislöwen basteln fleißig weiter am Kader. Nach der Verpflichtung von Nicklas Mannes und der Vertragsverlängerung von Vladislav Filin, wechselt nun Stürmer Tomáš Andres an die Elbe.

Anzeige

Dresden. In der Gerüchteküche wurde der Name schon länger gehandelt, jetzt haben die Dresdner Eislöwen die Personalie bestätigt. Der Eishockey-Zweitligist verkündete am Mittwoch mit Stürmer Tomáš Andres den nächsten Neuzugang. Der 25-Jährige wechselt von den Lausitzer Füchsen an die Elbe und unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Anzeige

Andres jagte in den letzten zwei Spielzeiten dem Puck in Weißwasser hinterher und kam in 98 Spielen für die Lausitzer auf 17 Tore und 45 Vorlagen. Der in Ústí nad Labem geborene Rechtsschütze, der von der U16 bis zur U20 für tschechische Auswahlteams stürmte, erhielt im September 2019 den deutschen Pass. Viele Jahre spielte der Center für Slavia Prag, bevor eine Saison (2016/17) in Finnland spielte und zudem Erfahrungen im französischen Eishockey in Nizza und Lyon (2017 –2019) sammelte.

"Ein interessanter Spieler"

Zu seinem Wechsel erklärt Andres: „Nach zwei Jahren in Weißwasser möchte ich etwas Neues machen. Die Gespräche mit Matthias Roos waren sehr gut und er hat mich vom Wechsel überzeugt. Ich freue mich darauf, die nächsten beiden Jahre für die Eislöwen auflaufen zu können und Teil des neuen Teams zu sein. Hoffentlich können wir in der neuen Saison dann auch wieder in vollen Arenen spielen.“

Eislöwen-Sportdirektor Matthias Roos sagt über den Neuzugang: „Tomáš Andres ist für uns ein interessanter Spieler. Er hat eine gute Ausbildung und schon wichtige Erfahrungen sammeln können. Wir sind überzeugt, dass Tomáš unser Offensivspiel beleben und auch in der eigenen Zone stabil agieren wird. Wie Vladislav Filin ist er im perfekten Eishockeyalter, kann als Mittel- und Außenstürmer eingesetzt werden und wird ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft sein.“

Zuvor hatten die Elbestädter bereits die Verpflichtung von Nicklas Mannes bekanntgegeben. Zeitgleich mit den Dresdnern bestätigten die Lausitzer Füchse die ebenfalls schon länger bekannten Wechsel von Steve Hanusch und Toni Ritter. Die beiden trugen bisher das Trikot der Eislöwen und kehren nun in ihre Heimat nach Weißwasser zurück.