25. November 2021 / 17:19 Uhr

Nächster Rückschlag für Wolfsburgs Fußballerinnen: Blomqvist fällt bis Jahresende aus

Nächster Rückschlag für Wolfsburgs Fußballerinnen: Blomqvist fällt bis Jahresende aus

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Fällt aus: VfL-Fußballerin Rebecka Blomqvist.
Fällt aus: VfL-Fußballerin Rebecka Blomqvist. © Roland Hermstein
Anzeige

14 Fußballerinnen des VfL Wolfsburg gerade auf Länderspielreise, für eine endet der Trip vorzeitig: Die schwedische Offensivspielerin Rebecka Blomqvist zog sich eine Sprunggelenksverletzung zu und fällt bis Jahresende aus.

Nächster personeller Rückschlag für die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg: Außenstürmerin Rebekka Blomqvist fällt mit einer Verletzung am rechten Sprunggelenk für den Rest des Jahres aus. Sie verletzte sich beim Training mit der schwedischen Nationalmannschaft, die am Donnerstag in der WM-Qualifikation auf Finnland traf. Damit werden die Alternativen für VfL-Trainer Tommy Stroot, der aktuell schon auf die Langzeitverletzten Alexandra Popp, Ewa Pajor und Pia-Sophie Wolter verzichten muss, wieder etwas kleiner. Blomqvist hatte erst am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen die SGS Essen (5:1) ihren ersten Saisontreffer erzielt.

Anzeige

13 weitere VfL-Spielerinnen sind aktuell mit ihren Nationalteams unterwegs, als erste war am Donnerstag Sofie Svava gefordert, die beim dänischen 3:0 gegen Bosnien-Herzegowina 65 Minuten auf der linken Mittelfeldseite spielte. Es war der vierte Sieg im vierten WM-Quali-Spiel für Dänemark, jetzt kommt es am Dienstag in Viborg zum Spitzenspiel gegen Russland, das ebenfalls alle vier bisherigen Spiele gewann.

Mehr zum Frauenfußball

Am Freitag geht es unter anderem mit der Partie der DFB-Auswahl in Braunschweig gegen die Türkei weiter (16 Uhr, live im ZDF), sieben VfLerinnen sind dabei - darunter Torfrau Almuth Schult, die sich nach langer Nationalmannschaftspause ihren Platz zwischen den DFB-Pfosten erst wieder erkämpfen muss. Denn Ex-VfLerin Merle Frohms (jetzt Frankfurt) hat sich in Schults Abwesenheit zur Stammkeeperin entwickelt und will diesen Platz nicht kampflos hergeben. "Wenn ich meinen Weg so weitergehe und meine Leistung bringe, wird es schwer sein, an mir vorbeizukommen“, sagte die 26-Jährige dem Kicker. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hatte immer wieder betont, dass die aus Celle stammende Frohms derzeit die Nummer 1 sei und legte sich auch für die Partie in Braunschweig auf Frohms als Keeperin fest. Neben Schult gehören Ann-Katrin Berger vom FC Chelsea, die aktuell verletzte Laura Benkarth vom FC Bayern und Martina Tufekovic von 1899 Hoffenheim (fürs Türkei-Spiel auf Abruf nominiert) zu den Konkurrentinnen.

Das Spiel in Braunschweig wird vor allem für eine VfLerin ein besonderes: Linksverteidigerin Felicitas Rauch, die aus Peine stammt, saß früher auf der Tribüne des Stadions an der Hamburger Straße - als Eintracht-Fan. "Ich mag das Stadion sehr und habe nur gute Erinnerungen", sagte sie dem DFB-Länderspiel-Magazin. "Ich hoffe, dass viele ehemalige Schulfreunde zum Spiel gegen die Türkei kommen werden." Zum Jahres-Abschluss steht für Rauch und die DFB-Auswahl am Dienstag die Partie in Faro gegen Portugal an - in unmittelbarer Nähe der üblichen Wintertrainingslager-Quartiere der VfL-Männer und der VfL-Frauen.

Am Freitagabend sind dann vier VfL-Niederländerinnen im Einsatz, Dominique Janssen, Jill Roord, Joelle Smits und Shanice van de Sanden treten mit der Oranje-Auswahl in Tschechien an und wollen die Tabellenführung in ihrer WM-Quali-Gruppe verteidigen.

Auch Wolfsburgs Torwart-Talent Julia Kassen ist auf Länderspielreise, für sie stehen mit der deutschen U20-Auswahl im Rahmen eines Mini-Turniers im spanischen Salou Spiele gegen Frankreich (Freitag), Spanien (Sonntag) und Mexiko (Dienstag) an.