29. September 2020 / 15:19 Uhr

Nächstes Wolfsburg-Talent weg: Horn wechselt nach Rostock

Nächstes Wolfsburg-Talent weg: Horn wechselt nach Rostock

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wechselt zu Hansa Rostock: VfL-Talent Luca Horn.
Wechselt zu Hansa Rostock: VfL-Talent Luca Horn. © Hansa Rostock
Anzeige

Zuletzt hatten die VfLer John Yeboah, Julian Justvan und Ulysses Llanez (Leihe) den VfL Wolfsburg verlassen, jetzt nimmt das nächste Talent des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten eine neue Aufgabe an: Luca Horn wechselt zu Drittligist Hansa Rostock.

Neuer Klub für VfL-Talent Luca Horn: Der Linksverteidiger wechselt zu Drittligist Hansa Rostock. Der 21-Jährige hatte im letzten Spiel der vergangenen Saison in der Fußball-Bundesliga gegen Bayern München erstmals in der Bundesliga auflaufen dürfen. Aber beim VfL ist die Konkurrenz für Horn zu groß, deshalb nun der Abschied zur Hansa-Kogge.

Anzeige

„Ich freue mich bei einem großen Traditionsverein wie Hansa spielen zu dürfen und kann es kaum erwarten, das erste Mal im Ostseestadion aufzulaufen", so Horn in einer Pressemitteilung des Drittligisten. "Oberste Priorität hat nun, sich ins Team einzufügen, alle Abläufe und Strukturen kennenzulernen, um dann auch schnell der Mannschaft helfen und einen Teil dazu beitragen zu können, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen“, so der gebürtige Wilhelmshavener weiter.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport bei Hansa Rostock, zum Wechsel von Horn: „Luca ist ein sehr gut ausgebildeter, geradliniger und vor allem schneller Spieler, der auf der linken Außenbahn variabel einsetzbar ist. In den vergangenen Jahren konnte er sich konstant weiterentwickeln und war zuletzt in Wolfsburg fester Bestandteil des Erstliga-Kaders.“

Horn war 2017 aus der U19 von Werder Bremen nach Wolfsburg gekommen und wurde seitdem insgesamt 29 Mal für die U23 des VfL in der Regionalliga Nord eingesetzt. Dabei gelangen ihm zwei Treffer und elf Assists. Nach seinem Einsatz gegen die Bayern in der vergangenen Saison war Horn auch im ersten Pflichtspiel der neuen Runde beim 4:1-Sieg im DFB-Pokal gegen Union Fürstenwalde zu einem Kurzeinsatz gekommen.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis