03. Februar 2019 / 08:14 Uhr

Wegen Auswechslung: Hoffenheim-Profi wütet gegen Trainer Julian Nagelsmann

Wegen Auswechslung: Hoffenheim-Profi wütet gegen Trainer Julian Nagelsmann

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mit seiner Auswechslung überhaupt nicht einverstanden: Hoffenheim-Profi Nadiem Amiri.
Mit seiner Auswechslung überhaupt nicht einverstanden: Hoffenheim-Profi Nadiem Amiri. © imago/Sportfoto Rudel
Anzeige

Bei der TSG 1899 Hoffenheim hängt der Haussegen offenbar schief. Nach nur vier Punkten aus den letzten drei Bundesliga-Spielen ist die Champions League für die Hoffenheimer in weite Ferne gerückt – nun gibt es auch noch Ärger über eine Auswechslung von Trainer Julian Nagelsmann.

Anzeige
Anzeige

Und nächste Woche müssen sie zum BVB! Bei der TSG 1899 Hoffenheim brodelt es intern. Während des Heimspiels gegen Fortuna Düsseldorf (1:1) hat Hoffenheim-Profi und U21-Nationalspieler Nadiem Amiri die Nerven verloren. Nach seiner Auswechslung in der 61. Minute warf er sein Leibchen weg, das er auf der Bank anziehen sollte. Seine wütende Reaktion: „Mir wurde die Chance genommen, das Spiel zu entscheiden. Ich war einer der wenigen, die was probiert haben. Deshalb war ich sauer“, schimpfte Amiri, sah dann aber auch ein: „Ich muss das natürlich akzeptieren und weiter Gas geben.“

15 ehemalige Bundesliga-Talente und was aus ihnen wurde

Der SPORTBUZZER hat den Werdegang der ehemaligen Bundesliga-Talente Alen Halilović (l.), Pierre Emile Höjbjerg (m.) und Gianluca Gaudino (r.) genauer verfolgt. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER hat den Werdegang der ehemaligen Bundesliga-Talente Alen Halilović (l.), Pierre Emile Höjbjerg (m.) und Gianluca Gaudino (r.) genauer verfolgt. ©
Anzeige

Nagelsmann kontert die Wut von Amiri trocken

Was war passiert? Hoffenheim geht in einer schwachen Partie nach 16 Minuten glücklich durch einen Elfmeter-Treffer des Vize-Weltmeisters Andrej Kramaric in Führung – kurz nach der Pause trifft allerdings Rouwen Hennings zum verdienten Ausgleich für die Düsseldorfer. In der 61. Minute will Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann dann Schwung ins Spiel bringen – und wechselt den 19 Jahre alten Flügelflitzer Reiss Nelson für Amiri ein – und der Frust beginnt.

Mehr zur Bundesliga

Auf die Aussage, dass Nagelsmann Amiri die Chance genommen habe, das Spiel zu entscheiden, konterte der 31 Jahre alte Trainer trocken: „Da hat er ja recht. Wenn er ausgewechselt wird, hat er keine Chance mehr“, wird der kommende Coach von RB Leipzig von der Bild am Sonntag zitiert

Mit 29 Punkten rutschte Hoffenheim in der Tabelle auf Rang acht ab. „Die Champions League können wir erst einmal aus den Köpfen streichen“, redete Nagelsmann Klartext. Die Fortuna ist dagegen voll im Soll. Mit 22 Zählern beträgt das Polster auf einen direkten Abstiegsplatz weiter zehn Punkte.

Sinan Kurt und Co.: Diese Jungstars haben nie den Durchbruch geschafft

Sinan Kurt, Martin Ødegaard, Hachim Mastour: Wir zeigen, welche Talente den Durchbruch verpassten. Zur Galerie
Sinan Kurt, Martin Ødegaard, Hachim Mastour: Wir zeigen, welche Talente den Durchbruch verpassten. ©

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt