21. Februar 2020 / 13:20 Uhr

Nagelsmann beschwert sich vor Schalke-Gastspiel über Rückreise aus London

Nagelsmann beschwert sich vor Schalke-Gastspiel über Rückreise aus London

Thomas Fritz
Leipziger Volkszeitung
LONDON, ENGLAND - FEBRUARY 19: Julian Nagelsmann manager of RB Leipzig during the UEFA Champions League round of 16 first leg match between Tottenham Hotspur and RB Leipzig at Tottenham Hotspur Stadium on February 19, 2020 in London, United Kingdom. (Photo by Catherine Ivill/Getty Images)
Für RB-Coach Julian Nagelsmann ist klar, was am Samstagabend passieren muss. „Wir müssen jetzt die Punkte zurückholen, wo wir sie in der Hinrunde liegen gelassen haben.“ © Getty Images
Anzeige

Drei Tage nach dem Champions-League-Duell bei den Tottenham Hotspurs ist für RB Leipzig wieder Bundesligaalltag angesagt. Beim FC Schalke 04 sieht Coach Julian Nagelsmann in einer stabilen Defensive den Schlüssel für einen erfolgreichen Auftritt. Unterdessen beschwerte er sich über die verzögerte Rückreise von der Insel.

Anzeige
Anzeige

Nach dem überzeugenden 1:0-Sieg im Achtelfinalhinspiel der Champions League bei Tottenham Hotspur reist RB Leipzig mit breiter Brust zum Samstagabendspiel (18.30 Uhr) beim FC Schalke 04. Ein Schlüssel ist für Trainer Julian Nagelsmann eine solide Verteidigung, nachdem seine Elf zuletzt dreimal in Folge kein Gegentor hinnehmen musste. „Wenn wir zu null spielen, dann ist die Wahscheinlichkeit sehr sehr hoch, dass wir gewinnen“, sagte der 32-Jährige. „Wir sind immer in der Lage, Tore zu schießen.“

Ob Konrad Laimer drei Tage nach dem verdienten Sieg im Londoner Norden gegen den Tabellensechsten auf dem Feld stehen wird, ist noch offen. Der Österreicher hatte sich bei einem Foul von Gegenspieler Ben Davies, das zum spielentscheidenden Elfmeter durch Timo Werner führte, an der Schulter verletzt. Wenig später musste er ausgewechselt werden. Bei einer MRT-Untersuchung in Leipzig stellte sich heraus, dass sich der Mittelfeldspieler lediglich eine Schulterprellung zugezogen hat. Am Freitag setzte er im Training aus und ließ sich stattdessen an der lädierten Stelle behandeln. „Das Schmerzbild muss so sein, dass er es aushält“, sagte Nagelsmann. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Österreicher durchbeißt, ist hoch.

DURCHKLICKEN: Die bisherigen Duelle zwischen RB und Schalke

03. Dezember 2016: Der 2:1 (1:1)-Sieg gegen den FC Schalke 04 ist ein hartes Stück Arbeit, mit jeder Menge Turbulenzen und etwas Glück. Doch am Ende tütet RB den achten Sieg in Serie ein, für die Königsblauen hingegen reißt eine Serie von zwölf Spielen ohne Niederlage. Zur Galerie
03. Dezember 2016: Der 2:1 (1:1)-Sieg gegen den FC Schalke 04 ist ein hartes Stück Arbeit, mit jeder Menge Turbulenzen und etwas Glück. Doch am Ende tütet RB den achten Sieg in Serie ein, für die Königsblauen hingegen reißt eine Serie von zwölf Spielen ohne Niederlage. ©
Anzeige

Nagelsmann: „Fünf Uhr im Bett zu sein, ist für die Spieler beschissen“

Sollte es beim 22-Jährigen gar nicht gehen, könnte Ethan Ampadu ins defensive Mittelfeld rücken. Der 19 Jahre alte Defensivallrounder lief bei den Spurs in einer Dreierkette als Abwehrchef auf – und machte sein bestes Spiel im Leipziger Dress. „Das hat er sehr gut gemacht, da waren wir sehr zufrieden“, sagte Nagelsmann über den Waliser. Auch Aushilfskapitän Marcel Sabitzer und Amadou Haidara sind auf der Sechser-Position denkbar. Der am Mittwoch gesperrte Innenverteidiger Dayot Upamecano wird wieder ins Abwehzentrum zurückkehren.

Ansonsten sind bis auf die Langzeitverletzten Ibrahmima Konaté, Willy Orban und Kevin Kampl alle Mann an Bord – wenn auch nach der verzögerten Abreise aus London womöglich noch mit einem kleinen Schlafdefizit. Die Maschine landete erst gegen vier Uhr in Leipzig. „Fünf Uhr im Bett zu sein, ist für die Spieler beschissen“, meckerte der Coach, der am Donnerstag selbst schon 8.30 Uhr wieder im Büro saß. „Es ist zum wiederholten Mal, dass es in der Champions League so nicht funktioniert.“ Für die Zukunft kündigte er an, die Rückflüge anders zu organisieren.

Mehr zu RB Leipzig

Hinspiel-Pleite genau analysiert

Auf Schalke erwartet Nagelsmann einen Gegner mit unglaublich hoher Intensität, eine „ganz unangenehme Mannschaft“, die variabel spielen kann, dazu ein lautstarkes Publikum im Rücken. „Wir sind durch das Spiel in der Champions League gut präpariert mit Lautstärke umzugehen“, betonte der Fußball-Lehrer. Zusatzmotivation schöpfen die RB-Kicker aus 1:3-Pleite in der Vorrunde, die bisher einzige Heimniederlage der Saison. Szenen aus dem Match wurden per Video noch einmal genau analysiert. Für Nagelsmann ist klar, was am Samstagabend passieren muss. „Wir müssen jetzt die Punkte zurückholen, wo wir sie in der Hinrunde liegen gelassen haben.“ RBL konnte gegen Mannschaften aus den Top Sechs der Liga in der laufenden Bundesliga-Saison in sieben Versuchen allerdings nur einmal gewinnen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt