19. Juli 2021 / 20:06 Uhr

Nach Bayern-Pleite beim Nagelsmann-Start: So liefen seine Debüts in Hoffenheim und in Leipzig

Nach Bayern-Pleite beim Nagelsmann-Start: So liefen seine Debüts in Hoffenheim und in Leipzig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Julian Nagelsmann hat sein erstes Spiel mit dem FC Bayern bestritten. 
Julian Nagelsmann hat sein erstes Spiel mit dem FC Bayern bestritten.  © Getty Images (Montage)
Anzeige

Das erste Testspiel hat Trainer Julian Nagelsmann mit dem FC Bayern verloren. Ein Blick zurück zeigt aber: Das 2:3 gegen den 1. FC Köln ist noch kein Grund zur Sorge. Auch bei RB Leipzig bekam Nagelsmann trotz durchwachsener Vorbereitung die Kurve. In Hoffenheim wurde er indes direkt ins kalte Wasser geworfen.

Anzeige

Julian Nagelsmanns erstes Spiel mit dem FC Bayern war nicht von Erfolg gekrönt. Gegen den 1. FC Köln verlor der deutsche Rekordmeister mit dem neuen Trainer an der Seitenlinie in Villingen-Schwenningen mit 2:3. Unmittelbar nach der Europameisterschaft und ohne viele Stars war der Vergleich der beiden Bundesligisten jedoch ein Duell mit wenig Aussagekraft. Während bei den Bayern der Großteil der designierten Startformation noch Urlaub macht, konnte Kölns neuer Trainer Steffen Baumgart aus den Vollen schöpfen.

Anzeige

Bei Bayern ergab sich indes die Chance für viele Youngster. Unter anderem lief der 17 Jahre alte Lucas Copado – der Neffe von Sportvorstand Hasan Salihamidzic – erstmals für die FCB-Profis auf. Während der junge Angreifer durchaus auf sich aufmerksam machen konnte, präsentierte sich die Defensive um Königstransfer Dayot Upamecano noch nicht sattelfest. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt aber: Der Fehlstart im Test heißt noch nichts für den Saison-Start. Der SPORTBUZZER zeigt, wie es für Nagelsmann in seinen ersten Spielen bei seinen bisherigen Trainer-Stationen in Hoffenheim und Leipzig lief.

TSG Hoffenheim

Bei der TSG Hoffenheim musste Nagelsmann direkt den Sprung ins kalte Wasser wagen. Zur Erinnerung: Die Kraichgauer übernahm er im Februar 2016 auf Tabellen-Rang 17, nachdem Huub Stevens zurückgetreten war. Am Ende der Saison stand der Klassenerhalt. Die erste Partie bestritt er mit der TSG nur drei Tage nach seiner Amtsübernahme am 13. Februar 2016 gegen Werder Bremen. Im Weserstadion erlebte der damals 28-Jährige ein 1:1 seiner Mannschaft, das ihn zum bisher jüngsten Cheftrainer an der Bundesliga-Seitenlinie machte. Die kommenden Spiele verliefen durchwachsen: Zwei Siegen gegen Mainz und Augsburg standen zwei Niederlagen gegen Dortmund und Stuttgart gegenüber.

Die ersten fünf Spiele bei der TSG:

  • Bundesliga: Werder Bremen – TSG Hoffenheim 1:1 (1:1)
  • Bundesliga: TSG Hoffenheim – FSV Mainz 05 3:2 (1:1)
  • Bundesliga: Borussia Dortmund – TSG Hoffenheim 3:1 (0:1)
  • Bundesliga: TSG Hoffenheim – FC Augsburg 2:1 (1:1)
  • Bundesliga: VfB Stuttgart – TSG Hoffenheim 5:1 (2:0)

RB Leipzig

Bei RB Leipzig war Nagelsmann anders als in Hoffenheim eine komplette Vorbereitung vor seinem Einstand vergönnt. Allerdings lässt sich eine klare Parallele zu seinem FCB-Debüt an der Seitenlinie ziehen: Auch der erste Test mit den Sachsen ging 2019 gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner verloren. Am Cottaweg setzte es eine durchaus herbe 1:4-Pleite gegen den FC Zürich. "Auftakt missglückt!", schrieb der SPORTBUZZER damals. Auch insgesamt war die Vorbereitung durchwachsen: Nagelsmann gewann mit RB zwei Mal, verlor aber ebenso häufig. Zum Pflichtspiel-Auftakt passte dann aber alles. Im Pokal zog man mit einem 3:2 (3:1) gegen den VfL Osnabrück in die zweite Runde ein. Und in der Bundesliga starteten die Leipziger sogar furios: Zum Auftakt fertigten Nagelsmanns Schützlinge den damaligen Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin auswärts mit 4:0 ab. Danach besiegte man zudem noch Frankfurt (2:1) und Gladbach (3:1) und knüpfte dem FC Bayern am 4. Spieltag zumindest einen Punkt ab (1:1).

Die ersten Spiele in Leipzig:

  • Testspiel: RB Leipzig – FC Zürich 1:4
  • Testspiel: RB Leipzig – Galatasaray Istanbul 3:2 (0:1)
  • Testspiel: RB Leipzig – Stade Rennes 2:0 n.V. (0:0, 1:0)
  • Testspiel: RB Leipzig – Aston Villa 1:3 (1:1)
  • DFB-Pokal: VfL Osnabrück – RB Leipzig 2:3 (1:3)
  • Bundesliga: Union Berlin – RB Leipzig 0:4 (0:3)
  • Bundesliga: RB Leipzig – Eintracht Frankfurt 2:1 (1:0)
  • Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig 1:3 (0:1)
  • Bundesliga: RB Leipzig – FC Bayern 1:1 (1:1)