13. März 2020 / 13:47 Uhr

Nagelsmann: RB Leipzigs Fans sollen am Samstag nicht zur Red-Bull-Arena kommen

Nagelsmann: RB Leipzigs Fans sollen am Samstag nicht zur Red-Bull-Arena kommen

Thomas Fritz
Leipziger Volkszeitung
01.03.2020, Sachsen, Leipzig: Fußball: Bundesliga, 24. Spieltag, RB Leipzig - Bayer Leverkusen in der Red-Bull-Arena Leipzig. Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann kommt vor Beginn des Spiels ins Stadion. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
Julian Nagelsmann muss mit seinem Team am Samstag im leeren Stadion ran. © dpa
Anzeige

RB Leipzigs Coach Julian Nagelsmann hat die Anhänger des Fußball-Bundesligisten gebeten, sich wegen des Coronavirus beim Geisterspiel am Samstag gegen den SC Freiburg nicht vorm Stadion zu versammeln – und die Partie möglichst vorm eigenen Fernseher zu verfolgen. 

Anzeige
Anzeige

Leipzig. RB Leipzig appelliert dringend an seine Fans, zur Bundesliga-Partie gegen den SC Freiburg am Samstag (15.30) nicht zur Red-Bull-Arena zu kommen. Weil die Begegnung wegen der Ausbreitung des Coronavirus ohne Zuschauer stattfindet, wird es keinen Einlass ins Stadion oder zum Stadiongelände geben. „Aufgrund der aktuellen Lage ist es zwingend erforderlich, dass Menschenansammlungen vermieden werden, um die Virus-Verbreitung einzudämmen“, teilt RBL auf Twitter mit. „Denkt an eure Gesundheit, verzichtet bitte dementsprechend auch auf Public Viewing und verfolgt die Partie am besten von zu Hause aus“, heißt es weiter.

Trainer Julian Nagelsmann schloss sich dem Appell auf der Pressekonferenz ab. Er forderte die Anhänger auf, dem Stadion fern zu bleiben. „Wir versuchen das Spiel zu gewinnen - für alle, die auch vorm Fernseher sitzen“, sagte der Fußball-Lehrer. Es wird vorerst das einzige Geisterspiel in Leipzig bleiben. Die Deutsche Fußball Liga will den Spielbetrieb in der Bundesliga und der 2. Liga vom kommenden Dienstag an bis zum 2. April unterbrechen.

Auch der Fantreff „Zwo9ner“ wird am Samstag geschlossen bleiben. Stattdessen wird RBL auf den Vereinskanälen (Social Media, Website, Bullenfunk) 90 Minuten berichten. Es ist darüber hinaus möglich, das Match in der Bundesliga-Konferenz auf Sky im Free-TV zu schauen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt