22. Oktober 2021 / 15:40 Uhr

Goretzka und Davies fehlen dem FC Bayern gegen Hoffenheim - keine weiteren Quarantäne-Fälle

Goretzka und Davies fehlen dem FC Bayern gegen Hoffenheim - keine weiteren Quarantäne-Fälle

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wie Bayern-Trainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor dem Hoffenheim-Spiel bekanntgab, werden Leon Goretzka (l.) und Alphonso Davies (r.) nicht im Kader stehen. 
Wie Bayern-Trainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor dem Hoffenheim-Spiel bekanntgab, werden Leon Goretzka (l.) und Alphonso Davies (r.) nicht im Kader stehen.  © IMAGO/Nordphoto/Jan Huebner (Montage)
Anzeige

Der FC Bayern München muss im Heimspiel am Sonnabend gegen die TSG Hoffenheim auf Leon Goretzka und Alphonso Davies verzichten. Nationalspieler Goretzka leidet unter einer Erkältung, Davies an Problemen am Oberschenkel. Nach der Corona-Infektion von Trainer Julian Nagelsmann muss aber kein Spieler in Quarantäne.

Der FC Bayern München muss bei der Partie am Sonnabend gegen Hoffenheim erneut auf Mittelfeldspieler Leon Goretzka und Linksverteidiger Alphonso Davies verzichten. Das Duo fehlte bereits am Mittwochabend bei der Champions-League-Partie des Rekordmeisters bei Benfica Lissabon (4:0). Goretzka leidet nach wie vor an einer Erkältung, Davies an Oberschenkelproblemen.

"Er fühlt sich noch nicht hundertprozentig fit", sagte Julian Nagelsmann über Goretzka am Freitag. Der Trainer war wegen seines positiven Coronabefunds aus der häuslichen Isolation zu der offiziellen Pressekonferenz zugeschaltet. "Bei Phonzie", so Nagelsmann über Davies, "ist das Risiko zu groß." Der 20-Jährige war bei dem grandiosen 5:1-Sieg der Bayern in Leverkusen wegen Oberschenkelproblemen ausgewechselt worden. "Da gehen wir eher auf Mittwoch, dass er im Pokal gegen Gladbach spielen kann", erklärte Nagelsmann, dem sonst alle weiteren Profis zur Verfügung stehen.

In Quarantäne für das Spiel am Wochenende müssen keine weiteren Spieler des Rekordmeisters. Auch wenn es bei den Bayern noch eine nicht genannte Zahl an ungeimpften Spielern gibt. *"Es gibt keinen Impfzwang in Deutschland, auch nicht beim FC Bayern. Ich plädiere dafür, sich impfen zu lassen, aber ich werde niemanden zwingen", erklärte der Trainer. Bei dem doppelt geimpften Nagelsmann gab es nach einem Test am Mittwoch einen positiven Befund auf das Coronavirus. "Den Umständen entsprechend geht es mir gut. Ich bin noch ein bisschen schlapp, kann aber schon wieder lachen", sagte Nagelsmann auf die Frage nach seinem Gesundheitszustand.