21. Mai 2021 / 18:15 Uhr

Michael Rummenigge: Das ist meine EM-Elf – neue Rolle für Kimmich, Chance für Günter

Michael Rummenigge: Das ist meine EM-Elf – neue Rolle für Kimmich, Chance für Günter

Michael Rummenigge
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Joshua Kimmich (l.) und Christian Günter gehören zur EM-Elf von Michael Rummenigge.
Joshua Kimmich (l.) und Christian Günter gehören zur EM-Elf von Michael Rummenigge. © IMAGO/ULMER Pressebildagentur (Montage)
Anzeige

SPORTBUZZER-Kolumnist Michael Rummenigge lobt Joachim Löw für die Zusammenstellung des EM-Kaders – auch wenn er ein Comeback von Jerome Boateng begrüßt hätte. In seiner persönlichen Elf für das Turnier setzt Rummenigge auf ein Außenverteidiger-Duo mit Joshua Kimmich und Christian Günter.

Am Samstag geht es in der Bundesliga um die letzten Entscheidungen, dann steht noch das Champions-League-Finale an – und spätestens danach gilt auch meine volle Konzentration der Europameisterschaft. Ich muss sagen: Trotz der zuletzt immer wieder enttäuschenden Ergebnisse der Nationalmannschaft freue ich mich auf das Turnier. Das liegt auch daran, dass Joachim Löw einen meiner Meinung nach sehr ausgewogenen Kader zusammengestellt hat. Man sollte zwar nicht unbedingt vom Titel träumen, aber da der Bundestrainer Thomas Müller und Mats Hummels zurückgeholt hat, verfügt das Team über mehr Qualität, Erfahrung und Stabilität als zuletzt.

Anzeige

Ich wäre allerdings noch einen Schritt weiter gegangen und hätte auch auf Jerome Boateng gesetzt – aber Löw wollte wohl nicht noch mehr über den eigenen Schatten springen. Boateng hätte dieser Mannschaft an der Seite von Hummels sehr gut getan. Er bringt enorme Routine mit und hat in dieser Saison bewiesen, dass er es immer noch kann. Folglich wäre Boateng eine bessere Wahl als Robin Koch gewesen. Zumal: Wer soll denn den Platz neben Hummels einnehmen? Die geeignetste Alternative wäre noch Niklas Süle, der aber immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hat und mit Blick auf die EM erstmal wieder richtig in Schwung kommen muss.

Überhaupt bleibt die Abwehr das Problem der Mannschaft. Daher würde ich Joshua Kimmich aus dem ohnehin überbesetzten Mittelfeld wieder auf die Rechtsverteidiger-Position ziehen und auf der linken Seite Christian Günter eine Chance geben. Die Nominierung des Freiburgers hat auch mich überrascht, war aber ein absolut richtiger Schritt von Löw. Günter ist abgeklärt, mannschaftsdienlich und in seinem Klub unbestrittener Führungsspieler.

Volland-Nominierung zeigt: Leistungsprinzip gewinnt an Gewicht

Auch die Berufung von Kevin Volland halte ich für eine gute Entscheidung. Er hat bei der AS Monaco eine starke Saison gespielt und sich diese Chance nach so einer langen DFB-Pause absolut verdient. Zudem zeigt es mir: Das Leistungsprinzip scheint bei den Nominierungen endlich wieder an Gewicht zu gewinnen. Taktisch ergeben sich mit Volland ebenfalls weitere Möglichkeiten. Sollte der Bundestrainer auf eine Doppelspitze setzen, würden sich Timo Werner und Volland gut ergänzen.

Das ist die EM-Elf von Michael Rummenigge

Wie das Turnier für Deutschland verläuft, könnte sich schon im Auftaktspiel gegen Frankeich entscheiden. Gegen den Weltmeister darf auf keinen Fall verloren werden. Sonst wächst der Druck immens, was logischerweise auch psychologische Folgen haben würde. Nach heutigem Stand würde ich gegen die Franzosen mit folgender Elf ins Rennen gehen: Neuer – Kimmich, Hummels, Süle, Günter – Gündogan, Kroos, Goretzka – Müller, Havertz - Werner