17. Dezember 2021 / 00:02 Uhr

Nations-League-Pressestimmen: Italien fürchtet deutsche "Veteranen", England zittert vor "Todesgruppe"

Nations-League-Pressestimmen: Italien fürchtet deutsche "Veteranen", England zittert vor "Todesgruppe"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Losfee Gaizka Mendieta zog am Donnerstagabend das deutsche Los.
Losfee Gaizka Mendieta zog am Donnerstagabend das deutsche Los. © REUTERS (Montage)
Anzeige

Deutschland spielt in der Nations League im kommenden Jahr gegen Italien, England und Ungarn. Im Land des Europameisters und auf der Insel sorgte die Auslosung für gemischte Reaktionen. Der SPORTBUZZER hat einige Pressestimmen zusammengetragen.

Bei der Frage nach der am hochkarätigsten besetzten Gruppe der Nations League 2022/23 sind sich nach der Auslosung am Donnerstag wohl alle einig. In Gruppe 3 der Liga A treffen mit Deutschland, Italien und England drei Top-Nationen aufeinander. Komplettiert wird die Vierergruppe von Ungarn. In der englische Presse ist die Rede von einer "Albtraumgruppe" oder "Todesgruppe". Auch die Medien in Italien reagierten mit einer gewissen Ehrfurcht. Aber in beiden Ländern herrscht auch viel Vorfreude auf echte Klassiker. Die Pressestimmen auf einen Blick.

Anzeige

Italien

Gazzetta dello Sport: Letztendlich ist die italienische Gruppe die eiserne Gruppe. Die einzige mit drei Spitzenteams. Die nicht enden wollende Herausforderung mit dem Deutschland der Veteranen Manuel Neuer und Thomas Müller kehrt zurück. Die Deutschen bleiben eine Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern mit einer starken internationalen Erfolgsbilanz.

Tuttosport: Mancinis Italien steht in der Nations League vor einer schweren Gruppe. Die Azzurri sind zusammen mit Ungarn, Deutschland und England, das im Finale der Europameisterschaft besiegt wurde, gesetzt. Es wird eine Revanche für die Engländer, ein großer Klassiker gegen die Deutschen.


Corriere dello Sport: England und Deutschland sowie Ungarn: Italien hat bei der Auslosung der Nations League in Nyon kein gutes Los gezogen. Mancini wird den Engländern nach der Europameisterschaft erneut begegnen und sich mit den Deutschen in einem Spiel von großem historischem Wert messen.

England

Sun: England wurde in die Albtraumgruppe der Nations League gegen Deutschland, Italien und Ungarn gelost. Die Mannschaft von Gareth Southgate hat die Möglichkeit, sich für die Niederlage im Finale der Euro 2020 gegen Italien zu revanchieren, während sie gleichzeitig auf den langjährigen Rivalen Deutschland trifft.

The Guardian: Im nächsten Sommer werden alte Bekannte wieder auftauchen, wenn England in seiner Nations-League-Gruppe auf Deutschland, Italien und Ungarn trifft. (...) England blickt auf eine lange Geschichte mit Deutschland zurück, doch die Mannschaft von Gareth Southgate schlug sie im letzten Sommer im Achtelfinale der verschobenen Euro 2020 mit 2:0, bevor sie das Finale gegen Italien im Elfmeterschießen verlor.

BBC: England wird in der Uefa Nations League in einer sehr schweren Gruppe einige alte Bekannte wiedersehen. Sie treffen auf zwei der Mannschaften, auf die sie bei der Euro 2020 im letzten Sommer trafen: Deutschland, das sie im Achtelfinale besiegten und das nun von dem neuen Trainer Hansi Flick betreut wird, und Italien, das sie im Finale in Wembley im Elfmeterschießen besiegten.

Mirror: England muss in die Todesgruppe. Die Three Lions wollen sich für die Niederlage im Finale der Euro 2020 gegen Italien revanchieren, treffen aber auch auf den Rivalen Deutschland und Ungarn.