15. November 2020 / 22:47 Uhr

Nations League kompakt: England verpasst Finalrunde mit Niederlage in Belgien - Italien zurück an der Spitze

Nations League kompakt: England verpasst Finalrunde mit Niederlage in Belgien - Italien zurück an der Spitze

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Während die Belgier die letzte Hoffnung Englands auf einen Einzug ins Final Four zerstören, gewinnt Italien gegen Polen.
Während die Belgier die letzte Hoffnung Englands auf einen Einzug ins Final Four zerstören, gewinnt Italien gegen Polen. © imago images/Panoramic International/Getty/Montage
Anzeige

England hat mit einer Niederlage in Belgien die Finalrunde der Nations League verpasst. Italien eroberte dagegen in der Gruppe 1 der Liga A die Tabellenführung von den Niederlanden zurückerobert - die Top-Spiele vom Sonntag kompakt.

Belgien - England 2:0 (2:0)

In einer Neuauflage des Spiels um Platz 3 bei der WM 2018 hat Belgien einen 2:0-Erfolg gegen England gefeiert. Belgien hat damit mit zwei Punkten Vorsprung vor Dänemark die besten Aussichten auf den Gruppensieg und den Einzug in die Finalrunde der vier Gruppensieger der Liga A. England dagegen kann den Gruppensieg durch die Niederlage nicht mehr erreichen. Youri Tielemans brachte die "Roten Teufel" mit einem Schuss aus rund 20 Metern mit 1:0 in Führung (10.). Dries Mertens von der SSC Neapel erhöhte mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 2:0 (24.). Insgesamt hatten die Gäste jedoch mehr vom Spiel, doch die Hausherren waren das effektivere Team. England musste verletzungsbedingt wechseln: Bukayo Saka löste den angeschlagenen Ben Chilwell ab. Kieran Trippier hingegen konnte nach einem Zusammenprall mit Thorgan Hazard zunächst weitermachen, verließ aber kurz darauf für BVB-Star Jadon Sancho den Platz (70.).

Anzeige

Italien - Polen 2:0 (1:0)

Italien hat sich nach dem 3:1-Sieg der Niederlande gegen Bosnien-Herzegowina durch ein 2:0 über Polen zurück in die Pole Position um den Gruppensieg in der Gruppe der Nations League (Liga A) gebracht. Einen Zähler vor der Elftal haben die Italiener vor dem abschließenden Gruppenspieltag nun die besten Aussichten auf den Einzug in die Finalrunde im kommenden Jahr. Auch Polen hat noch Chancen auf Rang eins. Eine dominant auftretende Squadra Azzura benötigte einen Foulelfmeter, um in Minute 27 mit 1:0 in Führung zu gehen. Chelsea-Profi Jorginho verwandelte den von Grzegorz Krychowiak an Andrea Belotti verschuldeten Strafstoß. Auch im zweiten Durchgang blieb Italien am Drücker - und war in der Schlussphase gar in Überzahl. Jacek Goralski sah wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot (77.) Kurz darauf machten die Gastgeber mit dem 2:0 durch Domenico Berardi alles klar.

Mehr vom SPORTBUZZER

Dänemark - Island 2:1 (1:0)

Nach der Last-Minute-Niederlage (1:2 in Ungarn) im Play-off-Finale um die Qualifikation für die EM im kommenden Jahr und dem darauf folgenden Rücktritt von Trainer Erik Hamrén haben Islands Fußballer einen weiteren Rückschlag erlitten. Durch das 1:2 (0:1) in Dänemark verpassten die bereits als Absteiger in die Liga B feststehenden Isländer erneut ihr erstes Pünktchen in der Gruppe 2 der Nations League (Liga A). Dänemark kann sich mit zwei Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Belgien noch Hoffnungen auf das Erreichen der Finalrunde machen. Die 1:0-Führung für die Dänen besorgte Christian Eriksen von Inter Mailand per Foulelfmeter (12.), nachdem Ari Skulason den Dänen Daniel Wass regelwidrig attackiert hatte. Nach dem Seitenwechsel wurde das vermeintliche 2:0 von Leipzigs Yussuf Poulsen wegen einer Abseitsposition aberkannt (66.). Gegen Ende kamen die Gäste stärker auf und forderten den zur Pause für den angeschlagenen Kasper Schmeichel eingewechselten Schalke-Keeper Frederik Rönnow. Beim Schuss von "Joker" Vidar Kjartansson war er aber machtlos - 1:1 (85.). Eriksen stellte aber noch den 2:1-Endstand her - diesmal per Handelfmeter (90.+2), weil Hördur Magnusson nach einem Kopfball von Poulsen am Arm getroffen wurde.


Liga B

Österreich um Bayern-Star David Alaba hat in der Gruppe 1 der B-Liga einen großen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht. Gegen Tabellenschlusslicht Nordirland retteten Louis Schaub (81. Minute) und Adrian Grbic (87.) das deutsche Nachbarland mit späten Treffern vor einer Blamage. Nach dem Gegentreffer durch Josh Magennis (74.) gewann Österreich somit noch mit 2:1 und baute seine Tabellenführung aus. Das Team liegt nun mit drei Punkten vor Norwegen, das wegen eines Corona-Falls im Team nicht gegen Rumänien spielen konnte. Am kommenden Mittwoch spielen beide Teams im direkten Duell (Norwegen dann wohl nur mit einer C-Elf) um den Aufstieg.

In der Gruppe 2 hielt Tschechien mit einem 1:0-Sieg über Israel die Chancen auf den Aufstieg aufrecht. Die Tschechen liegen einen Spieltag vor Schluss als Tabellenzweiter nur einen Punkt hinter Spitzenreiter Schottland.

In Gruppe 3 verpasste Deutschlands EM-Gruppengegner Ungarn mit einem 1:1 gegen Serbien den Sprung an die Tabellenspitze. Der punktgleiche Tabellenführer Russland hatte im frühen Abendspiel mit 2:3 gegen die Türkei verloren.

Auch in der Gruppe 4 ist noch alles offen: Tabellenführer Wales (13 Punkte) gewann am frühen Abend (1:0 gegen Irland) ebenso wie Verfolger Finnland (12 Punkte, 2:1 gegen Bulgarien). Am letzten Spieltag spielen beide im Fernduell um den Aufstieg.

Die weiteren Nations-League-Ergebnisse vom Sonntag:

Slowakei - Schottland 1:0

Nordmazedonien - Estland 2:1

Niederlande - Bosnien-Herzegowina 3:1

Türkei - Russland 3:2

Bulgarien - Finnland 1:2

Wales - Irland 1:0

Georgien - Armenien 1:2

Anzeige

Belarus - Litauen 2:0

Albanien - Kasachstan 3:1

Rumänien - Norwegen abgesagt

Tschechien - Israel 1:0

Ungarn - Serbien 1:1

Moldau - Griechenland 0:2

Slowenien - Kosovo 2:1