13. Juni 2022 / 22:42 Uhr

Nations League kompakt: Kroatien jubelt dank Modric in Frankreich - Rückschlag für Rangnick in Dänemark

Nations League kompakt: Kroatien jubelt dank Modric in Frankreich - Rückschlag für Rangnick in Dänemark

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Das kroatische Team jubelte in Frankreich (links), während Trainer Ralf Rangnick mit Österreich in Dänemark eine Enttäuschung erlebte.
Das kroatische Team jubelte in Frankreich (links), während Trainer Ralf Rangnick mit Österreich in Dänemark eine Enttäuschung erlebte. © IMAGO/Jose Breton/NurPhoto/Johannes Friedl/GEPA Pictures (Montage)
Anzeige

Frankreich ist in der Nations League auch nach dem vierten Spieltag sieglos in Gruppe 1 der Liga A und muss um den Verbleib in dieser bangen. Der Weltmeister unterlag in einer Neuauflage des WM-Endspiels von 2018 gegen Kroatien. Dänemark bezwang Österreich mit Trainer Ralf Rangnick und verteidigte dadurch die Tabellenführung.

Frankreich - Kroatien 0:1 (0:1)

Weltmeister Frankreich bleibt in der Gruppe 1 der Nations-League-Liga A auch nach dem vierten Spieltag ohne Sieg. In einer Neuauflage des WM-Endspiels von 2018 kamen die Franzosen um Trainer Didier Deschamps am Montag in Paris gegen Kroatien nicht über ein 0:1 (0:1) hinaus und bleiben mit zwei Punkten Gruppenletzter. Damit droht dem Weltmeister gar der Abstieg aus der A-Liga. Die Kroaten kletterten mit nunmehr sieben Zählern auf Rang zwei. Luka Modric von Champions-League-Sieger Real Madrid brachte die Gäste schon in der fünften Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter, den Ibrahima Konaté an Ante Budimir verschuldet hatte, mit 1:0 in Führung. Frankreich verzeichnete auch im zweiten Durchgang viel Ballbesitz und hielt den Druck auf das kroatische Tor hoch. Im eigenen Strafraum gewannen die Gäste die entscheidenden Duelle aber zumeist - und retteten den knappen Erfolg über die Zeit.

Anzeige

Dänemark - Österreich 2:0 (2:0)

Dänemark hat die Tabellenführung in der Gruppe 1 der Liga A verteidigt. Gegen Österreich mit Nationaltrainer Ralf Rangnick setzte sich das Team mit 2:0 (2:0) durch und fuhr damit im vierten Spiel des laufenden Wettbewerbs den dritten Sieg ein. Auch das Hinspiel gegen die ÖFB-Auswahl hatten die Dänen für sich entschieden (2:1). Jonas Wind, der seit Ende Januar beim Bundesligisten VfL Wolfsburg unter Vertrag steht, brachte die Gastgeber mit 1:0 in Führung (21.). Andreas Skov Olsen legte noch vor dem Halbzeitpfiff verdient den zweiten Treffer für Dänemark nach (37.). Auch im zweiten Durchgang blieb die dänische Leistung überzeugend. Rangnick brachte bereits nach 65 Minuten mit dem Ex-Bremer Marko Arnautovic für den Stuttgarter Sasa Kalajdzic und Augsburgs Michael Gregoritsch für Andreas Weimann seine beiden letzten Offensiv-Optionen, eine Wende gab er der Partie aber nicht mehr.

Die weiteren Ergebnisse am Montag

Kasachstan - Slowakei 2:1 (2:0)

Aserbaidschan - Belarus 2:0 (0:0)

Anzeige

Island - Israel 2:2 (1:1)

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.