23. September 2020 / 14:22 Uhr

Nations League und WM-Quali: UEFA fällt Entscheidung über Terminkalender 2021

Nations League und WM-Quali: UEFA fällt Entscheidung über Terminkalender 2021

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für Bundestrainer Joachim Löw und die DFB-Auswahl stehen im Jahr 2021 anspruchsvolle Aufgaben bevor. 
Für Bundestrainer Joachim Löw und die DFB-Auswahl stehen im Jahr 2021 anspruchsvolle Aufgaben bevor.  © imago images/ULMER Pressebildagentur/dpa
Anzeige

Die UEFA steht vor maßgeblichen Entscheidungen. Auf einer Sitzung des Exekutivkomitees will der Verband den Terminplan des Jahres 2021 besprechen - insbesondere die Terminierung von Nations League und WM-Qualifikation ist noch unklar.

Anzeige

Das UEFA-Exekutivkomitee fällt bei seiner Sitzung am Donnerstag für Bundestrainer Joachim Löw möglicherweise maßgebliche Entscheidungen. Das Gremium um DFB-Vizepräsident Rainer Koch erwägt eine Verschiebung des Nations-League-Finalturniers von Anfang Juni in den Herbst 2021. Auch der Spielkalender für die WM-Qualifikation 2022 soll in Budapest festgelegt werden.

Normalerweise stünden in der ersten Juni-Woche für die meisten der 55 europäischen Fußball-Nationen je zwei Ausscheidungsspiele auf dem Weg nach Katar an. Da allerdings bereits am 11. Juni in Rom die EM beginnt, erwägt die UEFA eine Modifizierung des Spielplans, um den Turnierteilnehmern die üblichen EM-Testspiele zu ermöglichen. So könnten als Option zwei der zehn notwendigen Spiel-Slots für die WM-Qualifikation in den Herbst verlegt werden.

Mehr vom SPORTBUZZER

Dies würde allerdings wie in diesem Jahr auch zu zwei von Löw ungeliebten Dreier-Spieltagen führen. Die Variante mit zwei Pflichtspielen kurz vor der EM wäre für die deutsche Nationalmannschaft allerdings noch schlechter. Dann würden kurz vor dem Turnier eventuell weite Reisen bis nach Kasachstan oder auf die Färöer drohen. Ausgelost wird die Qualirunde mit fünf Fünfer- und fünf Sechsergruppen noch in diesem Jahr.

Anfang des Monats hatte Löw bereits die Ausrichtung des Nations-League-Finalturniers zum geplanten Termin Anfang Juni als „unmöglich“ bezeichnet. Die vier Gruppensieger der Liga A würden normalerweise dann kurz vor dem eigentlichen Saisonhöhepunkt auch den neuen Champions des Wettbewerbs ausspielen. Nach dpa-Informationen soll das Turnier nun im Herbst stattfinden. In der WM-Qualifikation werden die vier Teams in Fünfergruppen gelost und hätten somit zwei Spiel-Slots im September, Oktober oder November zur Verfügung.