13. Oktober 2022 / 14:13 Uhr

"Natürlich spürt man das": Schalke-Trainer Frank Kramer reagiert auf Gerüchte über drohende Entlassung

"Natürlich spürt man das": Schalke-Trainer Frank Kramer reagiert auf Gerüchte über drohende Entlassung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder (links) im Gespräch mit S04-Cheftrainer Frank Kramer.
Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder (links) im Gespräch mit S04-Cheftrainer Frank Kramer. © dpa
Anzeige

Frank Kramer steht mit Schalke 04 vor einer für ihn sehr wichtigen Partie. Offenbar soll es ein Endspiel für den Trainer sein. Bei einer Niederlage droht dem S04-Coach wohl die Entlassung. Einen Tag vor dem Spiel wurde Kramer auch auf die vielen Diskussionen angesprochen.

Frank Kramer lassen die Diskussionen um seine Zukunft als Trainer beim Bundesligisten FC Schalke 04 nicht kalt. "Man ist ja auch Mensch. Natürlich spürt man das", sagte Kramer am Donnerstag: "Ich halte die Diskussionen vor dem Spiel auch nicht für zielführend. Mein Fokus liegt auf Hoffenheim." Sollte Schalke am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN) gegen Hoffenheim das vierte Ligaspiel in Serie verlieren, wird mit einer Beurlaubung Kramers gerechnet, der erst seit drei Monaten beim Aufsteiger im Amt ist.

Anzeige

Sportchef Rouven Schröder wich am Donnerstag Fragen aus, ob er bereits mit möglichen Nachfolgern in Kontakt stehe. "Wir beschäftigen uns mit dem Hier und Jetzt und dem Spiel gegen Hoffenheim und mit nichts anderem", sagte Schröder.

Irritationen über die Aufregung im Umfeld ob der Niederlagenserie konnte Kramer nicht verbergen. "Wir haben uns von Anfang an dazu bekannt, nur um den Klassenverbleib zu spielen", sagte Kramer, der mit seinem Team nach neun Tagen auf dem Relegationsrang liegt: "Wenn man das genau betrachtet, sind wir genau da, wo wir erwartet wurden."

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis