10. Juli 2020 / 11:46 Uhr

Zum 100. Vereinsgeburtstag gibt es Naunhofer Fußball-Geschichten auf 200 Seiten

Zum 100. Vereinsgeburtstag gibt es Naunhofer Fußball-Geschichten auf 200 Seiten

Roger Dietze
Leipziger Volkszeitung
Buchpräsentation in kleiner Runde: Autor Hubert Zeising (l.), Norman Käckermann (r.) und Rainer Lisiewicz stehen Bürgermeisterin Anna-Luise Conrad bei deren erster Lektüre mit ihrer Expertise zur Seite.
Autor Hubert Zeising (l.), Norman Käckermann (r.) und Rainer Lisiewicz stehen Bürgermeisterin Anna-Luise Conrad bei deren erster Lektüre mit ihrer Expertise zur Seite. © Roger Dietze
Anzeige

Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des SV Naunhof 1920 ist ein Buch erschienen, das die Geschichte des Clubs widerspiegelt. Zusammengestellt wurde es von Hubert Zeising, dem Vize-Präsidenten des Clubs. Norman Käckermann unterstützte das Projekt als gelernter Mediengestalter.

Naunhof. Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein Sportverein in gedruckter Form Rückschau auf seine Geschichte hält. Aus diesem Grund sollte die Premiere des Buches „Geschichten über 100 Jahre Fußball in Naunhof“ ursprünglich eingebettet werden in die große eine Jubiläumsfeier des SV Naunhof 1920. Weil diese wegen der Corona-Beschränkungen nicht stattfinden kann, war Autor Hubert Zeising die Präsentation des druckfrischen Werkes lediglich in einem kleinen Rahmen möglich, zu dem auch Bürgermeisterin Anna-Luise Conrad (parteilos) gehörte.

Anzeige

Diese gestand zwar, kein großer Fußballfan zu sein, relativierte ihre Worte aber dadurch, dass sie grundsätzlich offen für alle Sportarten sei. „Das Wohl unserer Vereine liegt mir am Herzen“, so die Stadtchefin, deren Rathausmannschaft tatkräftig an der Realisierung des in einer Auflage von 600 Stück beim Leipziger Pöge-Druck hergestellten und 200 Seiten starken Druckwerkes mitgewirkt hatte. Darin sind Grußworte unter anderem des DFB-Präsidenten Fritz Keller und der Präsidenten des Nordostdeutschen und des Sächsischen Fußball-Verbandes, Erwin Bugár und Hermann Winkler, zu lesen. Fakten zu den Anfängen des Ballsports an der Parthe in den Jahren vor 1920 und zur Vereinsgründung am 1. Mai 1920 genommen skizzieren die Vereinsgeschichte genauso wie Erinnerungen an den Landesklassen-Aufstieg in der Saison 2016/17.

Käckermann kompetenter Partner

Zusammengestellt hat den opulent bebilderten Fußball-Rückblick Vereins-Vize Hubert Zeising, der heute so manches graue Haar mehr hat. „Es gab den fast schon obligatorischen Computerabsturz, und es gab auch die Momente, in denen ich verzweifelt vor dem Monitor saß, weil die Technik wieder einmal über den Verstand obsiegt hatte. Aber diese Dinge sind von den interessanten Begegnungen mit Menschen und den schönen Momenten bei der Recherche bei weitem aufgewogen worden“, so Zeising, der vor zwei Jahren sein 50. Vereinsjubiläum feierte.


Mehr zu Muldental

Mit Norman Käckermann aus der Kultur WerkStadt stand dem Vereins-Vize ein kompetenter Partner zur Seite, der in der jüngeren Vergangenheit bereits einige Buchprojekte in der Parthestadt und deren Ortsteilen begleitet hat. „Die gemeinsame Zeit mit Hubert hat mir sehr viel Spaß gemacht“, so der gelernte Mediengestalter, dem auch von Seiten des Vereins-Vorsitzenden Rainer Lisiewicz ein großes Lob für das Buch entgegen gebracht wurde. „Super Arbeit, tolles Ergebnis“, so die Lok-Leipzig-Legende, dem das Druckwerk allerdings nur bedingt über den Frust nach dem verpassten Drittliga-Aufstieg seiner Loksche hinweghelfen konnte. „Immerhin hat mir die Lektüre ein wenig Ablenkung verschafft“, so Lisiewicz, dessen Wirken im Buch auch ein Kapitel gewidmet ist.

Das Buch ist an der Naunhofer Tankstelle, im Lotto- und Hermes-Shop im Netto-Markt, bei der Tourist-Info im Bahnhof sowie im Frisörsalon Hase am Markt zum Preis von 19,20 Euro erwerben. „Wir haben große Unterstützung seitens unserer Sponsoren erhalten, sodass der Großteil des Verkaufserlöses direkt aufs Vereins-Konto wandert“, berichtet Hubert Zeising. Geld, das unter anderem im nächsten Jahr bei der nachgeholten Jubiläums-Feier Verwendung finden soll.