09. Mai 2020 / 13:41 Uhr

NBA entscheidet wohl erst im Juni über Saison-Neustart - Liga-Boss Silver will ein bis zwei Spielorte

NBA entscheidet wohl erst im Juni über Saison-Neustart - Liga-Boss Silver will ein bis zwei Spielorte

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Saison in der NBA ist derzeit unterbrochen - und soll laut Liga-Boss Adam Silver an nur zwei Austragungsorten zu Ende gespielt werden.
Die Saison in der NBA ist derzeit unterbrochen - und soll laut Liga-Boss Adam Silver an nur zwei Austragungsorten zu Ende gespielt werden. © imago images/ZUMA Wire/AFLOSPORT
Anzeige

Wann geht es in der NBA mit der Saison weiter? Diese Frage wird womöglich erst im Juni geklärt. Da die Spiele ohnehin ohne Fans ausgetragen werden müssen, plädiert Liga-Boss Adam Silver gar für eine Fortsetzung an nur zwei Austragungsorten.

Anzeige

Die nordamerikanische Basketball-Profiliga NBA könnte möglicherweise erst im Juni über einen Neustart der wegen der Corona-Krise unterbrochenen Saison entscheiden. Das sagte NBA-Commissioner Adam Silver übereinstimmenden Medienberichten zufolge am Freitagabend (Ortszeit) in einer Telefonkonferenz mit Mitgliedern der Spielergewerkschaft NBPA. Zudem sollen für die seit 11. März unterbrochene Saison weiter Playoffs über die maximale Länge von sieben Spielen pro Serie angestrebt werden und die Partien ohne Fans stattfinden.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Zudem nannte Silver demnach die Option, nur an ein oder zwei Austragungsorten zu spielen. Demnach sollen Vegas und Orlando Favoriten unter den Kandidaten sein. Damit wolle man die vielen Reisen und den Kontakt der Spieler zur Außenwelt minimieren. "Es ergibt keinen Sinn, ein zusätzliches Risiko einzugehen und alle Spieler von Stadt zu Stadt zu fliegen, wenn es dort sowieso keine Fans geben wird", sagte Silver laut dem Sportsender ESPN: "Wir glauben, dass es sicherer ist, in einem oder zwei Orten zu beginnen." Experten rechnen frühestens im Juli mit einem Re-Start.

NBA bräuchte wohl 15.000 Corona-Tests

Bedenken habe Silver aber hinsichtlich der Tests auf das Coronavirus. Laut US-Medienberichten benötige die Liga 15.000 Tests, dabei sind in den USA weiterhin keine Massentests für die Bevölkerung verfügbar. Die NBA wolle niemandem die wichtige Testkapazitäten wegnehmen. Ein Testprogramm ist aber Voraussetzung für die Wiederaufnahme des Spielbetriebes. Laut Silver hätten sich alle 30 Klub-Eigentümer geeinigt, die Saison zu Ende zu bringen. Vor dem Spielstart soll es ein Trainingslager in einem Zeitraum von mindestens drei Wochen geben.



Das sind die deutschen Spieler in der NBA-Saison 2019/20

Daniel Theis
 (von links), Dennis Schröder und Maximilian Kleber spielen in der NBA. Zur Galerie
Daniel Theis (von links), Dennis Schröder und Maximilian Kleber spielen in der NBA. © Imago Images

In der NBA konnten einige Profis seit Freitag die Einrichtungen ihrer Teams wieder nutzen. Voraussetzung ist die Einhaltung von Regeln wie etwa der Maximalzahl von vier Spielern, die sich gleichzeitig in den Gebäuden aufhalten dürfen. Auch dürfen die Basketballer nicht miteinander arbeiten oder gegeneinander spielen. Möglich ist die von der nordamerikanischen Liga erlaubte Lockerung nur in den Staaten, in denen damit keine regionalen oder lokalen Regeln gebrochen werden.