17. September 2019 / 08:28 Uhr

Nebel schießt LSG Mörtitz auf Platz eins

Nebel schießt LSG Mörtitz auf Platz eins

Manfred Otto
SPORTBUZZER-Nutzer
Pressels Kapitän Kai Müller (links) verfolgt Peter Gärtner (Nummer 8), der später die Oschatzer Führung erzielt. USER-BEITRAG
Pressels Kapitän Kai Müller (links) verfolgt Peter Gärtner (Nummer 8), der später die Oschatzer Führung erzielt. © Gerhard Schlechte
Anzeige

In der Fußball-Kreisliga ist Delitzsch ist neuer Zweiter. Die erste Niederlage gibt es für Aufsteiger Pressel.

Anzeige
Anzeige

TSV RackwitzLSG Löbnitz 1:3 (1:2)

Enttäuschung in Rackwitz, wo man weiter auf den ersten Heimsieg der Saison wartet. Diesmal brachte Dennis Seifert die Gäste nach einer guten halbe Stunde in Führung. Bereits wenig Augenblicke später gelang Sebastian Haut der Ausgleich (35.) und nun wollten die Hausherren mehr. Aber ein Eigentor von Daniel Wendt unmittelbar vor dem Seitenwechsel verdarb ihnen das Konzept. So rannte der TSV gegen die kompakt stehende Gästeabwehr immer wieder erfolglos an und kassierte zwei Minuten vor dem Ende durch Felix Seifert den endgültigen K.o.

SV SprödaESV Delitzsch II 2:3 (2:1)

Das erste Derby seit langem fand einen überraschenden Ausgang. Die im Vorjahr nur knapp dem Abstieg entronnenen Delitzscher mausern sich mit vielen jungen Leuten plötzlich zum Spitzenteam. Mit einer frischen Spielweise sicherte sich die Reserve den Auswärtserfolg und stieß dabei den bisherigen Primus vom Thron. Heimkehrer Sebastian Schutt markierte bereits nach sechs Minuten die Führung für Spröda und alles schien nach Plan zu laufen.

Mit Max Wenzels Ausgleich nach einer halben Stunde kam aber Sand ins Getriebe. Zwar schaffte Nico Gadomski mit dem Pausenpfiff noch einmal die Führung für die Gastgeber, doch aus der Halbzeitpause kamen die Delitzscher schwungvoll. Maxim Günther egalisierte zunächst (54.). Es folgte ein offener Schlagabtausch, in dem Tom Petersdorf mit dem Tor zum 2:3 den Eisenbahnern den Dreier sicherte (71.).

LSV MörtitzSV Merkwitz 1:0 (1:0)

Der LSV sicherte sich durch ein Tor von Maximilian Nebel (8.) drei Punkte und damit die Tabellenführung. Die bisher beste Offensive der Liga und eine stabile Abwehr sind ein Garant der Mörtitzer Erfolge und könnten im Verlauf der Saison noch für manche Überraschung sorgen. Den starken Angriff des Aufsteigers hatten die Hausherren jedenfalls im Griff und auch das tragische Pokalaus wirkte offenbar nicht mehr nach.

Mehr aus der Kreisliga Nordsachsen

SV WölkauSV Concordia Schenkenberg II 5:0 (2:0)

Im Kellerduell sicherte sich Wölkau gegen schwach auftretende Gäste einen sicheren Erfolg, der für kommende Spiele Auftrieb geben sollte. Schenkenberg II dagegen steckte in den letzten Jahren immer im Abstiegskampf und verfügt über entsprechende positive Erfahrungen. Doch neben vorhandenem spielerischen Potenzial braucht es vor allem Durchschlagskraft im Angriff.

FSV GlesienFSV Beilrode 1:1 (1:0)

Lars Seelig hatte Glesien nach 20 Minuten in Führung gebracht, doch gegen konsequent verteidigende Gäste gelang dem FSV in seiner besten Phase kein weiterer Treffer. Das bestrafte Mathias Kleinlein mit dem Ausgleich (60.) und so nahm Beilrode verdient einen Punkt mit.

FSV OschatzSV Pressel 2:0 (2:0)

Die Gastgeber begannen druckvoll, doch es dauerte bis zur 36. Minute, ehe Peter Gärtner die 73 Zuschauer in Oschatz erstmals jubeln ließ. Als Johannes Runge wenig später nachlegte (42.), waren die Presseler regelrecht geschockt und fuhren mit der erste Saisonniederlage im Gepäck nach Hause.

SpG Wermsdorf II/LuppaSV Grün-Weiß Dommitzsch 1:4 (1:1)

Nach dem bitteren Aus im Kreispokal konzentriert sich der Absteiger nun voll auf einen Wiederaufstieg. Die Grün-Weißen überzeugten in Wermsdorf, gingen frühzeitig durch Franz Janetzki in Führung und verkrafteten auch den verdienten Ausgleich von Benjamin Lochert noch vor dem Seitenwechsel. Mit einem Hattrick machte Robert Mühlbach in der zweiten Halbzeit alles klar.

#GABFAF-AKTION: Robben, van Persie, Lasogga, Jansen, Jarolim, de Jong & Co. - Trikot mit allen Autogrammen vom van-der-Vaart-Abschied hier gewinnen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt