11. Dezember 2020 / 12:51 Uhr

"Angst" vor Schalke 04: Darum will Tasmania Berlin seinen Negativrekord behalten

"Angst" vor Schalke 04: Darum will Tasmania Berlin seinen Negativrekord behalten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
06.12.2020, Nordrhein-Westfalen, Gelsenkirchen: Fußball: Bundesliga, FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen, 10. Spieltag in der Veltins Arena. Schalkes Malick Thiaw (r) klatscht sich nach dem Spiel mit Schalkes Trainer Manuel Baum ab. Foto: Guido Kirchner/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
S04-Trainer Manuel Baum (l.) und seine Mannschaft kratzen am Negativrekord vom SV Tasmania Berlin. © Guido Kirchner/dpa
Anzeige

Der Hauptstadtclub, der seit der einzigen Teilnahme an der höchsten Klasse in der Saison 1965/66 mit zwei Siegen und vier Unentschieden in der ewigen Bundesligatabelle den letzten Platz belegt, hatte insgesamt 31 Spiele in Folge ohne einen Sieg bestritten.

Anzeige

Der SV Tasmania Berlin wünscht dem seit 26 Spielen sieglosen Fußball-Bundesligisten Schalke 04 in den kommenden fünf Spielen endlich wieder ein Erfolgserlebnis mit drei Punkten. „Man verfolgt das schon sehr intensiv. Sobald unser Rekord in den letzten Jahren ein bisschen gefährdet gewesen war, hatten wir enorme Gratis-Werbung in ganz Deutschland“, sagte Almir Numic, Präsident des Nachfolgevereins des einstigen Bundesligisten Tasmania Berlin, der 1973 Insolvenz anmelden musste, auf „Kicker.de“.

Anzeige

Der Original-Verein aus Neukölln, der seit der einzigen Teilnahme an der höchsten Klasse in der Saison 1965/66 mit zwei Siegen und vier Unentschieden in der ewigen Bundesligatabelle den letzten Platz belegt, hatte insgesamt 31 Spiele in Folge ohne einen Sieg bestritten.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Für Unternehmer Numic ist dieser Rekord sehr wichtig. „Als Amateurverein kannst du davon nur profitieren“, sagte Numic, „deswegen würden wir diesen Rekord schon auch gerne weiter behalten.“ Bedingt durch die Schalker Serie hat die aktuelle Tasmania, die seit der Aussetzung des Spielbetriebs den ersten Platz in der fünftklassigen Oberliga Nordost Nord belegt, wieder mehr Aufmerksamkeit erhalten. „Wir haben auch viel mehr Likes auf Facebook, auf Instagram. Das ist alles der Schalke-Tasmania-Effekt“, sagte Numic.

Dabei ist der aktuelle Tas-Präsident ein wenig im Zwiespalt. „Ich bin Dortmund-Fan. Auf der einen Seite habe ich absolut nichts dagegen, wenn Schalke absteigt“, sagte Numic, um gleich wieder hinzuzufügen: „Aber jetzt gerade könnten sie wirklich mal einen Sieg einfahren.“