26. April 2019 / 12:54 Uhr

Nesselröden empfängt Rotenberg II, Pferdeberg den FC SeeBern

Nesselröden empfängt Rotenberg II, Pferdeberg den FC SeeBern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der TSV Nesselröden (rote Trikots), hier in der vergangenen Saison gegen den SC Eichsfeld, empfängt das Schlusslicht SV Rotenberg II.
Der TSV Nesselröden (rote Trikots), hier in der vergangenen Saison gegen den SC Eichsfeld, empfängt das Schlusslicht SV Rotenberg II. © Schneemann
Anzeige

Zwei Eichsfeldderbys finden am Sonntag in der 1. Fußball-Kreisklasse Nord statt. Dabei empfängt der Tabellenführer TSV Nesselröden den Tabellenletzten SV Rotenberg II. Außerdem spielt die SG Pferdeberg Gerblingerode gegen den FC SeeBern. <![CDATA[<!-- Methode uuid: "9a438fd8-6811-11e9-b93d-1e96029fc745"-->]]>

Anzeige

Ferner trifft der SC Eichsfeld auf den VfL Herzberg. Alle Spiele beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

Anzeige

SC Eichsfeld – VfL Herzberg (Hinrunde 2:0). „Nach der letzten Niederlage müssen wir ein anderes Gesicht zeigen. Es muss eine deutliche Leistungssteigerung her, um die Punkte in Mingerode zu behalten“, ist SC-Trainer Ingo Sarow überzeugt.

TSV Nesselröden – SV Rotenberg II (Hinrunde 2:1). „Wir wollen unsere Miniserie fortsetzten und dürfen dabei den Gegner nicht unterschätzen“, warnt TSV-Coach Andre Metenyszyn vor dem Derby. Trotz der Negativserie ist SV-Trainer Michael Hahn überzeugt, dass die Zweite nicht absteigt. „Wir haben im Hinspiel gegen den Tabellenführer auch erst sehr spät den Gegentreffer zum 1:2 hinnehmen müssen. Wir wollen es dem Tabellenführer so schwer wie möglich machen, sind aber natürlich krasser Außenseiter“, ist sich Hahn bewusst.

SG Pferdeberg Gerblingerode – FC SeeBern (Hinrunde 1:0). Für Wolfgang Baltes sind die Gäste klarer Favorit. „Wir wollen den Zuschauern auf dem Sportplatz Gerblingerode was bieten“, so Baltes. „Die SG Pferdeberg zu schlagen, wird schwer. Für mich sind sie die Mannschaft der Rückrunde. Wir wollen natürlich punkten, um den Anschluss nach oben zu halten“, hofft FC-Trainer Stefan Minor.

Die weiteren Spiele: SV RW Hörden – FC Merkur Hattorf (Sonnabend, 15 Uhr), SV Förste – TSV Eintracht Wulften (Sonnabend, 16 Uhr), FC Eisdorf – SV Bad Grund, SV Lerbach – TSV Ebergötzen (alle Sonntag, 15 Uhr). det

Von Hans-Dieter Dethlefs