27. März 2020 / 17:29 Uhr

Netzhoppers versteigern Trikots für guten Zweck

Netzhoppers versteigern Trikots für guten Zweck

Oliver Schwandt
Märkische Allgemeine Zeitung
Maximilian Auste (l.) und Jonathan Erdmann mit ihren Trikots, die bei Ebay für die Play Green Kampagne versteigert werden. 
Maximilian Auste (l.) und Jonathan Erdmann mit ihren Trikots, die bei Ebay für die "Play Green" Kampagne versteigert werden.  © Privat
Anzeige

Volleyball Bundesliga: Der Erlös kommt Kampagne „Play Green“ zugute.

Anzeige

Aufgrund der Coronavirus-Krise ging für Volleyball-Bundesligist Netzhoppers KW-Bestensee, wie auch für viele andere Mannschaften im Bundesgebiet und auf der gesamten Welt, die Saison vorzeitig zu Ende. Zwei Spieltage vor dem Ende der regulären Saison lag die Mannschaft von Trainer Mirko Culic mit 26 Zählern auf dem siebten Rang, der das sichere Erreichen nach zwei Jahren Abstinenz der Play-off-Begegnungen bedeutet hätte.

Anzeige
Aktuelles aus der Region

Noch während der Saison rief Dirk Westphal zusammen mit den Hauptstadt Beacher die Kampagne „Play Green“ ins Leben. Mit dieser Aktion wollen die Dahmeländer ihre Strahlkraft als Bundesligateam nutzen, um ein starkes Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Ziel der Kampagne ist es, den CO2-Ausstoß, der zum Beispiel durch die Anreisen zu ihren Auswärtsspielen verursacht wird, durch Baumpflanzungen und Aufforstungsmaßnahmen in Königs Wusterhausen und dem Umland zu kompensieren.

Um etwas Geld in die Kasse der Kampagne „Play Green“ fließen zu lassen, sind die Netzhoppers auf eine gute Idee gekommen. Jede Woche werden sie bei Ebay ihre Trikots aus der vergangenen Saison für den guten Zweck versteigern. Den Anfang machen Maximilian Auste und Jonathan Erdmann. Die Versteigerung der Spielkleidung läuft noch bis zum kommenden Sonntag, den 29. März, bis 21 Uhr. Derzeit liegt das Höchstgebot bei Auste bei 51Euro, bei Erdmann sind es aktuell 121 Euro. Zu finden sind die beiden Trikots im Internet unter www.ebay.de.