13. Januar 2020 / 14:53 Uhr

Netzhoppers vor Free-TV-Premiere - keine Übertragungen aus Heimhalle

Netzhoppers vor Free-TV-Premiere - keine Übertragungen aus Heimhalle

Lars Sittig
Märkische Allgemeine Zeitung
Die Netzhoppers KW-Bestensee gibt es am Donnerstag live und in Farbe.
Die Netzhoppers KW-Bestensee gibt es am Donnerstag live und in Farbe. © Fabio Klimaszewski
Anzeige

Volleyball-Bundesliga: KW-Bestensee bei Derby in Berlin erstmals mit Fernsehspiel - Landkostarena als nicht tv-tauglich eingestuft.

Anzeige
Anzeige

Premiere für die Netzhoppers Königs Wusterhausen Bestensee in der Volleyball-Bundesliga der Herren: Das Team wird am Donnerstag beim Derby bei den BR Volleys das erste Free-TV-Fernsehspiel der Vereinsgeschichte bestreiten. „Das ist schon ein besonderer Moment für uns“, sagt  Manager Arvid Kinder, „wir sind sehr froh, dass wir den Verein auf dieser Bühne präsentieren können.“ Die Partie beim Spitzenreiter (19.10 Uhr, Max-Schmeling-Halle) wird auf Sport 1 übertragen. Am 19. Februar beim Gastspiel des Tabellenzehnten aus der Dahme-Fläming-Region bei den Helios Grizzlys im niedersächsischen Giesen (Start: 18.30 Uhr) ist der zweite Live-TV-Auftritt geplant.

Heimspiele aus der Landkost-Arena in Bestensee werden indes nicht im TV zu sehen sein: „Die Arena ist als nicht fernsehtauglich eingestuft worden und lässt sich auch nicht nachrüsten. Da bräuchten wir eine neue Halle“, sagt Kinder. Alle Heimspiele können aber live im Internet auf sporttotal.tv verfolg werden.

Mehr zum Sport in der Region

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt