27. Juni 2018 / 20:51 Uhr

Netzreaktionen auf das WM-Aus: Ballack stellt beim DFB alles infrage

Netzreaktionen auf das WM-Aus: Ballack stellt beim DFB alles infrage

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ex-Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack ist den DFB in den sozialen Medien angegangen.
Ex-Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack ist den DFB in den sozialen Medien angegangen. © imago/ActionPictures
Anzeige

Deutschland ist bei der WM raus – und die Promis im Netz zeigen sich enttäuscht und teilweise auch richtig wütend – wie beispielsweise Ex-Kapitän Michael Ballack, der zu einem Rundumschlag ausholt.

2002 war er noch der umjubelte Held: Michael Ballack schoss Deutschland ins Finale der WM – im Halbfinale gegen Südkorea. Nun, 16 Jahre später, scheidet die deutsche Nationalmannschaft in der Vorrunde aus – nach einem 0:2 gegen Südkorea! Direkt nach Abpfiff reagierte der ehemalige DFB-Kapitän Ballack seinen Frust via Twitter ab: „Man kann immer mit einem schlechten Team ausscheiden, aber nicht mit einem Team wie diesem!! Ehrliche Bewertung muss beginnen! Führungskraft? Persönlichkeit? Einstellung?“, schrieb der 41-Jährige. Ballack war unter anderem mit dem DFB-Team 2002 Vizeweltmeister. 2004 schied er bei der EM ebenfalls in der Vorrunde aus.

Anzeige
Mehr zum Spiel

Die Netzreaktionen zum Deutschland-Aus gegen Südkorea

Für Lothar Matthäus war es ein sehr trauriger Nachmittag. Zur Galerie
Für Lothar Matthäus war es ein "sehr trauriger Nachmittag". ©

England-Legende Gary Lineker ging sogar noch weiter: Er nahm seinen berühmten Spruch „22 Mann rennen 90 Minuten dem Ball hinterher und am Ende gewinnen immer die Deutschen“ zurück. Der SPORTBUZZER hat die besten Netzreaktionen nach der Niederlage gesammelt!

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.