12. Juni 2019 / 08:45 Uhr

Neuaufstellung der Recken: Die Antworten auf die wichtigsten Zukunftsfragen

Neuaufstellung der Recken: Die Antworten auf die wichtigsten Zukunftsfragen

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Saisonhöhepunkt: Nach dem Sieg gegen Nexe standen die Recken im Viertelfinale des EHF-Cups. Kommende Saison hat die Mannschaft ein anderes Gesicht. Ein Umbruch steht an.
Saisonhöhepunkt: Nach dem Sieg gegen Nexe standen die Recken im Viertelfinale des EHF-Cups. Kommende Saison hat die Mannschaft ein anderes Gesicht. Ein Umbruch steht an. © Florian Petrow
Anzeige

Die Jubiläumssaison ist vorbei. Die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf beenden ihr zehntes Jahr in der Bundesliga auf Platz 13 mit 26:42 Punkten. Wir beantworten die wichtigsten Zukunftsfragen.

Anzeige
Anzeige

Wie geht es Sportchef Sven-Sören Christophersen nach seiner Hüft-OP am vergangenen Mittwoch?

Den Umständen entsprechend. Die OP an der rechten Hüfte ist gut verlaufen. Christophersen (34) hat jetzt ein neues Hüftgelenk. Bereits am Tag der Operation wagte er mit Gehhilfen ein paar Schritte. Bis heute muss er noch in der Spezialklinik in Laatzen bleiben, von da aus geht es direkt in die stationäre Reha nach Neustadt in Schleswig-Holstein an der Ostsee – in der Nähe von Christophersens Heimat Lübeck.

Kann Christophersen trotzdem arbeiten?

Im Büro definitiv nicht. Zumindest telefonisch kann sich Christophersen kümmern. Schließlich stehen noch eine wichtige Ersatz-Verpflichtung für Kai Häfner und Gespräche über eine Verlängerung mit Mait Patrail an.

Bilder der Partie TSV Hannover Burgdorf – SC DHfK Leipzig

Die Spieler von Waspo 98 klatschen zum Einlaufen Beifall. Zur Galerie
Die Spieler von Waspo 98 klatschen zum Einlaufen Beifall. ©
Anzeige

Wie ist der Stand der Kader-Baustellen für die kommende Saison?

Es fehlt ein Ersatz auf der rechten Rückraumposition für den vorzeitig nach Melsungen wechselnden Kai Häfner. Jerome Müller aus Ludwigshafen war lange ein heißer Kandidat. Da die Eulen aber überraschenderweise doch noch die Klasse halten konnten, steigen die Chancen auf einen Müller-Verbleib in Ludwigshafen wieder. Er hätte ohnehin aus seinem Vertrag herausgekauft werden müssen. Möglichkeiten ergeben sich nun beim VfL Gummersbach. Fraglich, ob der Absteiger seine rechten Rückraumspieler Florian Baumgärtner und Ivan Martinovic halten kann. Beide haben allerdings laufende Verträge.

Die Recken hätten wohl Interesse, schauen aber auch nach Optionen im Ausland. „Das müssen wir jetzt mit Nachdruck klären“, sagt Christophersen, der tatsächlich erst mal das Saisonfinale abwarten musste, um zu schauen, welches Team wirklich absteigt. Zudem ist die Personalie Mait Patrail nach wie vor nicht geklärt. Der Este hatte sich im September 2018 das Kreuzband gerissen, absolvierte seitdem kein Spiel mehr. Patrail, seit 2012 bei den Recken, trainiert aber wieder intensiv, würde am liebsten bleiben, schaut sich allerdings auch nach anderen Optionen um. Konkrete Gespräche zwischen Patrail, seinem Berater und der TSV sollen Ende dieser oder Anfang nächster Woche stattfinden.

Wen haben die Recken bereits verpflichtet?

Torwart Domenico Ebner von Absteiger Bietigheim als Ersatz für Martin Ziemer sowie den Schweden Alfred Jönsson vorwiegend für die Rückraummitte. Außerdem erhalten die Recken-Talente Jannes Krone (Rechtsaußen), Vincent Büchner (Linksaußen) und Joshua Thiele (Kreis) neue beziehungsweise verlängerte Arbeitspapiere. Zudem stehen wie schon in der abgelaufenen Saison Veit Mävers und Hannes Feise aus der Recken-Schmiede zur Verfügung.

Eine Zeitreise durch die jüngere Vergangenheit der TSV Hannover-Burgdorf: die Trikots seit 2005

In der aktuellen Saison (2018/2019) spielen die Recken in Trikots mit Längsstreifen. Das Heimtrikot ist dunkelgrün-schwarz, auswärts spielen die Burgdorfer in einem grün-weißen Dress. Zur Galerie
In der aktuellen Saison (2018/2019) spielen die Recken in Trikots mit Längsstreifen. Das Heimtrikot ist dunkelgrün-schwarz, auswärts spielen die Burgdorfer in einem grün-weißen Dress. ©

Wer geht?

Schon länger klar sind die Abgänge der langjährigen Recken Lars Lehnhoff, Torge Johannsen und Martin Ziemer. Das Trio hatte im Zuge der Verjüngungskur keine neuen Verträge erhalten. Das galt auch für Domagoj Srsen, der nur ein Jahr für die TSV spielte. Kai Häfner wurde von der MT Melsungen aus dem laufenden Vertrag herausgekauft. Ziemer geht nach Berlin. Die Ziele von Johannsen und Lehnhoff sind noch unbekannt, naheliegend ist aber ein Engagement bei einem unterklassigen Verein in der Region oder Stadt – wie zum Beispiel Drittliga-Aufsteiger TuS Vinnhorst.

Wann geht es weiter?

Am 16. Juli ist Trainingsauftakt. Der erste Spieltag ist für den 22./25. August angesetzt. Die TSV wird zu Hause Minden empfangen. Wo und wann, ist aber noch nicht final geklärt. Auch der gesamte Rahmenspielplan ist noch nicht veröffentlicht. Eine Woche vor Ligastart steht die erste Runde im DHB-Pokal an, wie in den vergangenen Jahren als Vierer-Turnier gespielt. Allerdings ein letztes Mal, ab 2020 wird der Pokalmodus reformiert. Die Auslosung für die Turniere ist am 18. Juni.

Mehr zu den Recken

Machen jetzt alle Recken Urlaub?

Nein, einige Spieler sind noch mit ihren Nationalteams im Einsatz. Timo Kastening und der scheidende Kai Häfner spielen für Deutschland. Auf das Team von Bundestrainer Christian Prokop warten zum Abschluss der bereits erfolgreichen EM-Qualifikation Aufgaben in Israel (heute, 18.45 Uhr, ZDF) und in Nürnberg gegen Kosovo (16. Juni). Nejc Cehte ist mit Slowenien im Einsatz, der mal wieder verletzte Pavel Atman (Adduktoren) ist zu Reha-Maßnahmen zum russischen Nationalteam gestoßen. Weltmeister und Olympiasieger Morten Olsen hat vom dänischen Nationalcoach Nikolaj Jacobsen frei bekommen, ebenso wie Fabian Böhm von Prokop. Böhm kümmert sich um seine gereizte Patellasehne. Zugang Domenico Ebner ist für Italien im Einsatz. Der zweite Neue, Alfred Jönsson, sagte Schweden kurzfristig aus familiären Gründen ab.

Und der Arena-Streit mit Eigner Günter Papenburg?

Ist immer noch nicht gelöst. Nach aktuellem Stand läuft es darauf hinaus, dass das Landgericht Verden im dem komplizierten Finanzstreit um Nebenkosten und versprochenen Zahlungen entscheiden muss.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt