16. September 2020 / 11:59 Uhr

Neue Bundesliga-Marktwerte: Dayot Upamecano ist RB Leipzigs wertvollster Spieler

Neue Bundesliga-Marktwerte: Dayot Upamecano ist RB Leipzigs wertvollster Spieler

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
LEIPZIG,GERMANY,09.MAR.20 - SOCCER - UEFA Champions League, round of 16, RasenBallsport Leipzig vs Tottenham Hotspur, preview, training. Image shows Dayot Upamecano (RB Leipzig). Photo: GEPA pictures/ Roger Petzsche - For editorial use only. Image is free of charge.
Dayot Upamecano hat gut lachen: Sein Marktwert ist kräftig gestiegen. © GEPA Pictures
Anzeige

Der wertvollste Akteur in den Reihen von RB Leipzig spielt in der Verteidigung. Dayot Upamecano profitiert am meisten vom am Mittwoch veröffentlichten Marktwert-Update. Neben zahlreichen weiteren Gewinnern in den Reihen der Messestädter gibt es aber auch prominente Verlierer.

Anzeige

Leipzig. Nach dem er beim letzten Marktwert-Update zu den großen Verlierern bei RB Leipzig gehörte, mausert sich Dayot Upamecano mit der neuen Aktualisierung zum großen Gewinner. Laut der am Mittwoch veröffentlichten neuen Zahlen von transfermarkt.de legte der Verteidiger der Roten Bullen um satte 15 Millionen Euro zu und wird jetzt auf 60 Millionen Euro taxiert. Seine couragierten Auftritte in der Champions League und zuletzt mit der Nationalmannschaft Frankreichs, dürften ihren Teil zu dieser Entwicklung beigetragen haben. Nach dem Abgang von Timo Werner Richtung Chelsea ist der 21-Jährige damit der wertvollste Akteur in den Reihen von Julian Nagelsmanns Elf.

Auch innerhalb der Bundesliga hat der Abwehrspezialist einen Sprung nach vorn gemacht, rangiert nun auf einem Level mit den Münchner Stars Leon Goretzka und Robert Lewandowski. Zur Spitze – Serge Gnabry erreicht mit dem Update 90 Millionen Euro – sind es dann allerdings doch noch einige Millionen.

DURCHKLICKEN: Das sind die aktuellen RB-Marktwerte

(1) Peter Gulacsi: 11 Millionen Euro (+ 1,5 Millionen Euro). Zur Galerie
(1) Peter Gulacsi: 11 Millionen Euro (+ 1,5 Millionen Euro). ©

„Upa“ ist nicht der einzige RB-Kicker, dessen Marktwert kräftig gestiegen ist. Auch die immer wieder überzeugenden Auftritte von Nordi Mukiele, Tyler Adams, Peter Gulacsi oder Konrad Laimer schlagen sich entsprechend in den neuen Werten wieder. Es gibt aber auch Verlierer. So büßte Emil Forsberg, der über die Rolle des Ergänzungsspielers kaum noch hinauskam, 4,5 Millionen Euro ein, kommt aktuell nur noch auf 18 Millionen Euro. Auch für die lange Zeit verletzten Kevin Kampl und Willi Orban ging es marktwerttechnisch deutlich abwärts.

So funktioniert die Marktwertanalyse:

Bei der Berechnung des Marktwertes sind unter anderem sportliche Leistungen und das Alter des Spielers relevant. Außerdem fließen die Zukunftsperspektive des Spielers, die real existierende Nachfrage am Transfermarkt oder etwa bisher gezahlte Ablösesummen für den Spieler in die Kalkulation ein. Zudem gibt es Faktoren wie Prestige und marketingtechnische Aspekte, die allesamt Einfluss auf einen Marktwert haben können. Grundsätzlich wird eine Liga zweimal im Jahr einem kompletten Marktwert-Update unterzogen, einmal in den Sommermonaten, einmal in der Winterpause. Dazwischen (Herbst- bzw. Frühjahrsmonate) werden nur vereinzelte Marktwertänderungen bei außergewöhnlich formstarken/-schwachen Spielern vorgenommen.