04. Juni 2021 / 16:02 Uhr

Neue Dauerkarten für Stehplatzblock: RB Leipzig startet Ticket-Verkauf für Sektor B

Neue Dauerkarten für Stehplatzblock: RB Leipzig startet Ticket-Verkauf für Sektor B

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
In der Red-Bull-Arena sollen in der kommenden Saison wieder Fans sitzen (und stehen).
In der Red-Bull-Arena sollen in der kommenden Saison wieder Fans sitzen (und stehen). © dpa
Anzeige

Können in der kommenden Spielzeit die Zuschauer in die Stadien zurückkehren? RB Leipzig setzt darauf und startet nächste Woche den Verkauf neuer Dauerkarten für Sektor B, DEN Fanblock der Red-Bull-Arena. Bis zum 20. Juni können sich Interessierte ein Ticket für einen der Stehplätze sichern.

Anzeige

Leipzig. Jede neue Saison bringt Hoffnung. Bei der kommenden ist es vor allem die Hoffnung darauf, dass die Fans die Fußballstadien zurückkehren dürfen. Darauf setzen bei RB Leipzig nicht nur die Verantwortlichen, sondern auch die Anhänger selbst. 99,7 Prozent der Dauerkarten-Inhaber verlängerten ihre Tickets. Wer bis dato noch keine permanente Eintrittskarte für die Red-Bull-Arena besitzt, könnte nun zum Zug kommen. Da Sektor B zu einem reinen Stehplatz bereich umgebaut wurde, finden dort nun mehr Leute Platz, gibt es folglich auch mehr Dauerkarten. Deren Verkauf startet am 7. Juni um 10 Uhr. Schluss ist am 20. Juni. Eine Rückmeldung, ob es geklappt hat oder nicht, will der Verein bis zum 2. Juli an die Bewerber schicken. Vollzahler müssen für ein Ticket 180 Euro einplanen.

Anzeige

Sollte die Nachfrage das Angebot übersteigen, werden Fan-Gruppen bei der Vergabe in folgender Reihenfolge bevorzugt behandelt: Zunächst bekommen Vielfahrer eine Chance, dann OFC- und Fördermitglieder, sofern die Betroffenen noch keine Dauerkarte haben. Danach folgen alle weiteren Anhänger. Werden in einer der Fan-Gruppe mehr Tickets. angefragt als maximal verfügbar, wird RB die Dauerkarten auslosen. „Wir werden nicht alle Tickets als Dauerkarten abgeben und ein Kontingent für den Tageskartenverkauf zurückhalten, um auch Fans ohne Dauerkarte die Möglichkeit zu geben, günstige Stehplatztickets zu kaufen“, hieß es vom Verein.

Mehr zu RB

Wer sich für das Modell „Dauerkarte Plus“ entscheidet, muss im europäischen Wettbewerb übrigens mit einem Umzug in den C-Oberrang rechnen. Grund hierfür: „Zu internationalen Partien wird es nur Sitzplätze geben. Der Stehplatzbereich in Sektor B wird zu einem Sitzplatzbereich umgebaut wird, wodurch die Platzkapazität dort von 10.500 auf 6.170 Plätze sinkt“, erklärt der Leipziger Bundesligist. Dieses Szenario werde allerdings nur im Falle einer erhöhten Nachfrage nach „Dauerkarten Plus" im Stehplatzbereich eintreten.



Ab dem 13. Juli können Fans dann Dauerkarten für die Sektoren A und C im RB-Online-Ticketshop erwerben. Weitere Informationen hierzu will der Verein Anfang Juli bereitstellen. Sicher ist aber schon jetzt, dass die Dauerkarten ausschließlich als Mobile-Version ausgestellt werden. Sie sind demnach über den RBLogin für Nutzer abrufbar.