16. Juni 2020 / 18:33 Uhr

Markenrechte GmbH gegründet: Hannover 96 e.V. mit 49 Prozent beteiligt

Markenrechte GmbH gegründet: Hannover 96 e.V. mit 49 Prozent beteiligt

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Sebastian Kramer wurde im vergangenen Jahr der neue Präsident des e.V.
Sebastian Kramer wurde im vergangenen Jahr der neue Präsident des e.V. © Christophe Gateau/dpa
Anzeige

Ein Thema, das die Gemüter rund um Hannover 96 extrem beschäftigt hat: Die Markenrechte. Jetzt wurde eine GmbH gegründet, an der Verein mit 49 Prozent beteiligt ist und anteilig Geld aus den Lizenzeinnahmen erhält.

Anzeige
Anzeige

Es war ein zentraler Streitpunkt zwischen altem Vorstand um Martin Kind und dem neuen Vorstand des Muttervereins Hannover 96. Gestern informierte der e. V. mit Vorstand Sebastian Kramer über die Gründung der neuen „Hannover 96 Markenrechte GmbH“.

"Vorstand und Aufsichtsrat freuen sich sehr, damit einen Wunsch vieler Mitglieder und ein zentrales Versprechen, erfolgreich umgesetzt zu haben", heißt es in einer Mitteilung auf der Homepage des Vereins.

Mehr zu Hannover 96

51 Prozent bleiben bei Hannover 96 Sales and Service

Das Gesamtkonstrukt wird dadurch noch komplizierter. Der Verein profitiert aber davon, darf die Marke nutzen und erhält anteilig Geld aus den Lizenzeinnahmen. 49 Prozent der 96-Markenrechte gehen an den Verein, 51 Prozent bleiben beim alten Rechteinhaber „Hannover 96 Sales and Service“.

Die „S&S“ ist Dienstleister der Profiabteilung (KGaA) unter Kinds Geschäftsführung. Vor 22 Jahren hatte Kind die Namens- und Markenrechte für 1,4 Millionen Euro gekauft.