07. Oktober 2021 / 12:23 Uhr

Neue Marktwerte von RB Leipzig: Nur Christopher Nkunku mit Wertsteigerung

Neue Marktwerte von RB Leipzig: Nur Christopher Nkunku mit Wertsteigerung

Stephanie Riedel
Leipziger Volkszeitung
Christopher Nkunku hat laut transfermarkt.de jetzt einen Marktwert von 47 Millionen Euro.
Christopher Nkunku hat laut transfermarkt.de jetzt einen Marktwert von 47 Millionen Euro. © Getty Images/Montage
Anzeige

RB Leipzig ist noch nicht in Top-Form. Dies wird auch deutlich, wenn man die neuen Marktwerte für die Bundesliga von transfermarkt.de betrachtet. Drei Spieler müssen bei den Roten Bullen eine Abwertung hinnehmen, nur Christopher Nkunku legt zu.

Leipzig. Die Transferperiode ist passé. Die neuen Marktwert-Berechnungen von Transfermarkt.de der Profis von RB Leipzig stehen fest. Einziger Gewinner des Rankings um den wertvollsten Fußballspieler der Roten Bullen ist Tormaschine Christopher Nkunku. Sein Wert stieg um 4 Millionen Euro. 47 Millionen beziffern den derzeitigen monetären Wert des 23-jährigen Franzosen. Nur der Spanier Dani Olmo (50. Millionen) kann da mithalten, ist derzeit aber verletzt und wird seinen Wert in den nächsten Wochen zumindest nicht weiter steigern können.

Anzeige

Nkunku kam vergangene Saison auf 40 Einsätze auf dem Grün, netzte siebenmal ein und gab elf Vorlagen. Vielversprechend und verheißungsvoll startete der Mittelfeldmann in die Spielzeit 2021/22, glänzte bisher mit neun Toren ins zehn Pflichtspielpartien - Tendenz der sportlichen Leistung und auf dem Transfermarkt steigend.

Drei RB-Kicker hingegen machten gemeinsam 12 Millionen Miese im Fußballgeschäft. Darunter machte Star-Einkauf André Silva ein dickes Minus, ist mit einem Defizit von fünf Millionen (40 Mio.) eingerechnet. Der zweitbeste Liga-Knipser der vergangenen Bundesliga-Saison (28 Tore) wechselte mit einer Ablöse von „nur“ 23 Millionen Euro an die Pleißestadt. Eine Summe, die gemessen an der Marktwert-Schätzung von Transfermarkt.de schon fast als Schnäppchen gewertet werden darf und damit unter anderem die Kalkulation (Verlust um elf Prozent) auf dem Markt erklärt.

Marcel Halstenberg hingegen büßte über 28 Prozent seines Wertes auf dem Transfermarkt ein, gefolgt von Benjamin Henrichs (25 Prozent). Der Verteidiger kam für 15 Millionen, kam bisher nur zu wenigen Kadereinsätzen oder musste verletzungsbedingt pausieren. Bei Halstenberg, der sich nach einer Verletzung aktuell zurückkämpft, und RB sind die Vertragsverhandlungen ins Stocken geraten - sein Vertrag läuft im kommenden Sommer aus.

Zehn RB-Kicker ließen die Roten Bullen zudem ziehen. Neben Bayern-Abgang Dayot Upamecano zog es bekanntlich auch Ex-Kapitano Marcel Sabitzer in bayrische Gefilde, zum Herzensverein seit Kindertagen. Doch Nagelsmanns Wunschspieler Marcel Sabitzer fristet bis dato ein Reservistendasein an der Isar. Die ehemalige Leitfigur der Leipziger verlor über 20 Prozent auf dem Markt, büßte 10 Millionen seines Wertes ein.