26. Mai 2017 / 09:27 Uhr

Neue Mitglieder in Vorstand und Aufsichtsrat bei Chemie Leipzig

Neue Mitglieder in Vorstand und Aufsichtsrat bei Chemie Leipzig

Matthias Puppe
Leipziger Volkszeitung
Chemies Aufstiegschancen gestiegen
Chemies Aufstiegschancen gestiegen © Dirk Knofe
Anzeige

Am vergangenen Mittwoch fand die jährliche Mitgliederversammlung von Oberligist Chemie Leipzig statt. Das Gremium hatte unter anderem über neue Führungspersonen zu entscheiden.

Anzeige

Leipzig. Kurz vor dem großen Saisonfinale am 3. Juni im Alfred-Kunze-Sportpark gibt es bei Fußball-Oberligist BSG Chemie Leipzig mehrere Veränderungen auf der Führungsebene. Der langjährige Schatzmeister Siegfried Klose hat die Vorstandsetage aus privaten Gründen verlassen. Für ihn rückt nun der 27-jährige Florian Berger nach. Die seit längerem vakante fünfte Stelle im Chemie-Vorstand wird mit Marc Walenta besetzt. Der 32-Jährige war bisher Sicherheitsbeauftragter bei den Leutzschern und soll die Aufgabe auch in Zukunft weiter ausfüllen.

Anzeige

Alle beiden Kandidaten wurden am Mittwoch auf der Mitgliederversammlung der BSG Chemie mit großer Mehrheit gewählt. Vorstandsvorsitzender bleibt weiterhin Frank Kühne. Darüber hinaus gehören Dirk Skoruppa und Gerd Kroll auch künftig der Chemie-Führung an.​​

Nach der Wahl des neuen Vorstandes hatte die Mitglieder am Mittwochabend auch über mehrere offene Stellen im Aufsichtsrat zu entscheiden. Kristin Kielon, Kevin Hochler und der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Stefan Schilde gaben aus beruflichen Gründen ihren Rücktritt vom Ehrenamt bekannt. Dafür wählten die Vereinsmitglieder jeweils mit großer Mehrheit Thomas Sterl (44 Jahre), Lucas Andreß (26 Jahre) und Roland Keimel (47 Jahre) als Nachrücker in das Leutzscher Kontrollgremium.