15. September 2020 / 09:46 Uhr

Neue Trikots für die TSV Hannover-Burgdorf: Die Recken sehen tierisch gut aus

Neue Trikots für die TSV Hannover-Burgdorf: Die Recken sehen tierisch gut aus

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Spieler Ivan Martinovic (links) und Alfred Jönsson zeigen die neuen Recken-Trikots. Da wollte sogar Bult-Reiterin Lilli-Marie Engels auf der Brümmerhofstute Akua’maria genau hinsehen.
Die Spieler Ivan Martinovic (links) und Alfred Jönsson zeigen die neuen Recken-Trikots. Da wollte sogar Bult-Reiterin Lilli-Marie Engels auf der Brümmerhofstute Akua’maria genau hinsehen. © Florian Petrow
Anzeige

Die Bundesliga-Handballer der TSV Hannover-Burgdorf präsentierten auf der Neuen Bult ihre Trikots für die kommende Saison. Am Freitag steht der nächste Test bei Zweitligist Hamburg an, am Sonntag dürfen gegen Coburg wieder 500 Zuschauer in die Swiss-Life-Hall.

Anzeige

„Hey, Ivan, mit den Längsstreifen wirkst du größer als ich“, flachste Modeexperte Alfred Jönsson (1,95 Meter) in Richtung seines Teamkollegen Ivan Martinovic (1,94 Meter). Optisch stimmt der Eindruck: Längsstreifen machen ja bekanntlich schlank – und damit größer.

Auf der Platte gut auszusehen, das ist auch für Handballer nicht unerheblich. „Megacool“ finden Martinovic und Jönsson die neuen Trikots, die die Recken am Montagnachmittag auf der Galopprennbahn Neue Bult präsentierten.

Nein, die Recken hatten sich nicht vergaloppiert. Sie hatten bewusst diesen Ort ausgewählt, um ihre neue Kleidung der Öffentlichkeit zu zeigen. „Niedersachsen ist nicht nur Handball-, sondern auch Pferdeland. Diese Tradition findet sich im Wappentier der Recken wieder, das für Kraft, Ausdauer und Dynamik steht“, erklärte Geschäftsführer Eike Korsen.

Recken-Partner, Bult-Chef und Gastgeber Gregor Baum bewunderte zusammen mit Joachim Völksen, dem Gesellschafter der Pferdeland Niedersachsen GmbH, die neue Berufskleidung der Profi-Handballer: Das Heimtrikot bleibt klassisch weiß und grün. Neu sind die dünnen, schwarzen Vertikalstreifen.

Spielplan der TSV Hannover-Burgdorf in der Bundesliga-Saison 2020/21

<b>4. Spieltag:</b> Füchse Berlin (A), Donnerstag, 15. Oktober 2020, 19 Uhr Zur Galerie
4. Spieltag: Füchse Berlin (A), Donnerstag, 15. Oktober 2020, 19 Uhr ©

"Optik ist einzigartig"

Der Schwede Jönsson trug das Auswärtstrikot zur Schau. Hier haben die Recken zwei Jerseys aus früherer Zeit kombiniert. Gold-Schwarz mit Camouflage-Optik. Eckiges Flecktarn hatte die TSV bereits vor zwei Jahren ins himmelblaue Europapokal-Trikot integriert. Auswärts golden spielte sie schon einmal in der Saison 2016/2017.

„Diese Optik ist einzigartig in der Bundesliga“, stellte Martinovic heraus. Der Österreich-Kroate kann es kaum erwarten, die Trikots den Fans in der Halle bei einem Spiel zu zeigen.

Trikots kosten 70 Euro

Am Sonntag um 16.30 Uhr hat er dazu Gelegenheit. Gegen Coburg feiert das Heimtrikot in der Swiss-Life-Hall Premiere. Einen Tag später können es die Anhänger offiziell kaufen. Im Sporthaus Gösch sind die Trikots bis zur Größe XS für 50 Euro und in den Größen S bis XXXL für jeweils 70 Euro erhältlich.

Eine Zusatzoptik hat die TSV Hannover-Burgdorf noch an der rechten Rumpfseite versteckt. „Recken-Kavallerie“ steht dort in Weiß auf schwarzem Vertikalstreifen. Was es damit auf sich hat, wollte Eike Korsen noch nicht verraten.

Auch gegen Coburg vor 500 Zuschauern

Nach dem erfolgreichen Testlauf mit Fans am vergangenen Samstag gegen Lü­beck-Schwartau lassen die Recken auch gegen Coburg wieder 500 Fans in die Halle. Der Vorverkauf begann am Dienstag um 10 Uhr. Die Dauerkarteninhaber und Partner haben erneut ein exklusives Vorkaufsrecht. Karten sind ausschließlich über den Online-Ticketshop und die Ticket-Hotline der Recken erhältlich.

Der Preis pro Ticket beläuft sich auf 10 Euro, kann aber individuell auf 15, 20 oder 30 Euro erhöht werden, um die TSV noch mehr zu unterstützen. Mögliche Restkarten gehen ab Freitag in den freien Verkauf.

Am Freitag (16 Uhr) testen die Recken noch auswärts beim Zweitligisten HSV Hamburg. Der finale Test der Vorbereitung steigt am 25. September beim Ligakonkurrenten SC Magdeburg. Saisonbeginn ist am 1. Oktober daheim gegen GWD Minden.