28. Juni 2020 / 18:02 Uhr

Die neuen Wolfsburg-Trikots: Bei den meisten Fans kommen sie gut an

Die neuen Wolfsburg-Trikots: Bei den meisten Fans kommen sie gut an

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trikot
Viel Lob: Die Fans finden die neuen Trikots des VfL Wolfsburg gut.
Anzeige

Am Samstag im Saisonfinale gegen Meister Bayern München sind die Profis des VfL Wolfsburg erstmals mit den neuen Trikots aufgelaufen. Der erste Eindruck der Fans in Sachen neues Outfit ist positiv.

Anzeige
Anzeige

Ein Star-Wars-Trikot und ein Schlafanzug - im vergangenen Jahr hatte der VfL Wolfsburg viel Kritik für seine neuen Trikots einstecken müssen, vor allem das blaue Shirt war alles andere als gut angekommen. Am Samstag beim 0:4 gegen die Bayern spielten Maximilian Arnold und Co. nun erstmals im neuen Heimtrikot, das nun nicht mehr dunkel-, sondern hellgrün ist. Das Auswärtstrikot ist Schwarz. Der erste Eindruck der Fans in Sachen Trikots war positiv.

So präsentiert der VfL Wolfsburg den neuen Look

Maximilian Arnold Zur Galerie
Maximilian Arnold ©

"Gefallen mir sehr gut. Das Schwarze ist gekauft", schrieb etwa Gavin_80 bei Twitter als Kommentar zum SPORTBUZZER-Artikel über das neue VfL-Outfit. "Das Hellgrüne gefällt mir sehr", lobte wiederum Yvonne Görling bei Facebook. Beide Trikots seien "sehr schön", findet Tina Gohde. "Beide sind der Hammer", schrieb Frank Klicka.

Beim Anblick der neuen Heimshirts dachten viele Fans an die Bundesliga-Anfänge des VfL. "Erinnert einen an die erste Bundesliga-Saison unserer Wölfe!", so der Kommentar von Angelo Troina, der dazu ein Foto von VfL-Aufstiegsheld Roy Präger in eben jenem hellgrünen Shirt aus der ersten Erstliga-Saison der Wolfsburger veröffentlichte.

Trikot-Historie des VfL Wolfsburg in der Bundesliga

1997 - Das Heimtrikot des VfL Wolfsburg in der Spielzeit 1997/98. Stefan Fritze Meißner gegen Schalke 04. Zur Galerie
1997 - Das Heimtrikot des VfL Wolfsburg in der Spielzeit 1997/98. Stefan "Fritze" Meißner gegen Schalke 04. ©

Der Dress für die kommende Spielzeit wurde zuvor online live präsentiert – im Rahmen der „Wölfe-TV-live“-Show, die der Bundesligist im Vorfeld der Partie via Internet ausstrahlte. Alexandra Popp fuhr im Wölfe-Taxi vor - mit "heißer Ware" an Bord, wie sie sagte. Dann präsentierte die Kapitänin des VfL und der deutschen Nationalmannschaft den neuen Dress, der recht genau den Entwürfen entspricht, die zuvor schon im Netz kursierten.

"Ich finde die Trikots ziemlich cool", so Popp. "Gerade das schwarze, das hatten wir noch nie. Und das hellgrüne hat Stil, ich persönlich mag das sehr." Zeitgleich mit der Präsentation in der Online-Show stellte der VfL die Trikots auch auf seiner Homepage vor. Der Dress sei „nix für Modefans“ ist dort zu lesen - so soll es auch eine begleitende Werbe-Kampagne klarstellen. Bei beiden Trikots ist auch das Wolfsburger Stadtwappen "als Hommage an die Heimat" eingearbeitet. Ab dem 27. Juli sollen die Trikots in den Fanshops und Online-Shops des VfL und von Nike erhältlich sein, vorbestellbar sind sie bereits jetzt.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Die neuen Trikots kommen schon jetzt gut an. "Ich werde mir wohl mal wieder seit Jahren eines holen. Das schwarze ist der Hammer",lobte etwa Michael Carolus. Auch Dominic Naussed gefiel, was er da sah: "Das schwarze Trikot ist einfach klasse." Der VfL-Fan schrieb jedoch auch, warum er vom neuen Heimtrikot nicht so begeistert ist: "Beim Heimtrikot gefällt mir der grelle Grünton nicht und das VW-Logo hätte man eher transparent halten sollen wie beim Auswärtstrikot. Das Grün in den letzten beiden Spielzeiten war irgendwie besser. Ist aber sicher Geschmackssache." Franco Leo schlug vor: "Schade, man hätte eine Kombination aus altem und neuen Wappen machen können zur 75 Jahrfeier des Vereins... Ansonsten sehen sie sehr gut aus."