19. April 2021 / 21:51 Uhr

Neuer Coach des SC Cismar trainierte schon die Boateng-Brüder

Neuer Coach des SC Cismar trainierte schon die Boateng-Brüder

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Der SC Cismar konnte nach dem Weggang des Trainerduos Tony Böhme und Mark Klukas schnell reagieren.
Der SC Cismar konnte nach dem Weggang des Trainerduos Tony Böhme und Mark Klukas schnell reagieren.
Anzeige

Der Coach mit Berliner Wurzeln hat auch schon unter Mirko Slomka assistiert.

Anzeige

Vor knapp zwei Wochen verkündete der SC Cismar das überraschende Aus des Trainergespanns Tony Böhme und Mark Klukas. Die bisherigen Verantwortlichen des A-Klassen-Tabellenführers, der unbedingt in die Kreisliga möchte, entschieden sich für einen Wechsel zu Verbandsligist TSV Neustadt (wir berichteten). Ohne langes Zögern oder Bedauern über den plötzlichen Abgang machten sich die Ostholsteiner auf die Suche nach einem Nachfolger - und wurden am Wochenende fündig. Es ist sogar jemand, der sich mit den örtlichen Gegebenheiten bestens auskennt.

Anzeige

Dennis Anton will den SC Cismar in die Kreisliga führen

Ab dem Sommer wird Dennis Anton zum dritten Mal als Cheftrainer des SCC im Amt sein. "Der Kontakt kam durch Fußballobmann Eric Jacobs, der meinen Schwiegervater ansprach, der schon einige Male Betreuer beim SC Cismar war, ob ich Interesse hätte. Darauf rief ich Eric an und wir haben ein nettes Gespräch geführt, erst allein, dann mit zwei Spielern der Ersten, Daniel Temme und Jenner Baden. Nach kurzer Bedenkzeit habe ich mich dann dazu entschieden, den Trainerjob zu übernehmen. Da sich durch das Gespräch viele gute und mit mir kompatible Ansätze erkennen lassen, die Mannschaft einen sehr guten Eindruck macht, das Umfeld, mit Physiotherapeuten etc. stimmt, freue ich mich auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Wichtig waren mir die Ambitionen der Mannschaft, aufsteigen zu wollen. Denn das ist auch mein Ziel."

Mehr News aus der LN-Region

Ehemaliger Torwarttrainer von Tennis Borussia Berlin

Die fußballerische Vita des gebürtigen Berliners ließ sich ohne wenn und aber beeindruckend. Viele Jahre hinweg stand "Toni" zunächst als Torhüter für verschiedene Hauptstadt-Klubs im Einsatz, unter anderem für die Reinickendorfer Füchse, BFC Preussen und Blau-Weiß 90 Berlin im Kasten. Danach hat er als Torwart- und Co-Trainer in einigen Regionalliga-Vereinen gearbeitet. Schlussendlich wurde Anton hauptberuflich als Torwartcoach für den Gesamtverein des damaligen Zweitligisten Tennis Borussia Berlin engagiert. Bei TB assistierte er einigen bundesweit bekannten Cheftrainern, wie Rainer Zobel, Hermann Gerland und Mirko Slomka. In dieser Zeit war Anton auch für die Poelchau-Fußballakademie im Einsatz. Dort trainierte er unter anderem sogar die Profis Jérôme und Kevin-Prince Boateng, Charles Takyi, Ashkan Dejagah oder Sejad Salihovic. Auch Popsänger Alexander Knappe, der ab und zu noch für Kreisligist BSG Eutin auf Torejagd geht, wenn es sich zeitlich einrichten lässt, gehörte dort zu seinen Schützlingen.

Auch bereits für den TSV Dahme und BCG Altenkrempe aktiv

Nach dieser Phase in seiner Karriere zog es Anton ins schleswig-holsteinische Grömitz, also unmittelbar an die Ostseeküste. Seine erste Station im hohen Norden war der TSV Dahme, mit dem er in die Kreisliga aufsteigen konnte. Nach seinem ersten Engagement beim SC Cismar und einer Zwischenstation beim BCG Altenkrempe ging es wieder zurück zu dem Verein, für den er ab Sommer somit bereits zum dritten Mal an der Seitenlinie das Zepter in der Hand hält.