27. Mai 2021 / 07:52 Uhr

Neuer Coach mit Draht zur Jugend: Esche übernimmt beim SV Jembke

Neuer Coach mit Draht zur Jugend: Esche übernimmt beim SV Jembke

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Neuer Trainer beim SV Jembke: Niels Esche.
Neuer Trainer beim SV Jembke: Niels Esche. © Lea Rebuschat/Privat
Anzeige

Neuer Coach für den SV Jembke: Niels Esche beerbt Younes Zaibi an der Seitenlinie, soll dem Team  aus der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn auch bei der Verjüngung helfen.

Trainerwechsel beim SV Jembke: Das Team aus der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn geht mit Niels Esche als Coach in die neue Saison. Er löst Younes Zaibi ab, ist im Verein durch seine jahrelange Jugendarbeit kein Unbekannter - und die Erfahrung will sich der SV zu nutze machen.

Anzeige

Die Ausrichtung des Teams ist klar: Jugendspieler integrieren, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein - eine Aufgabe, der sich Esche annehmen soll, mit Zaibi wurde entsprechend nicht verlängert. "Wir wollen eine Verbindung zu den Jugendspielern knüpfen, das war der ausschlaggebende Grund für den Wechsel", erklärt Jembkes Spartenleiter Cedric Hollas. Bis 2020 hatte Esche die A-Jugend des JFV Boldecker Land trainiert, "danach brauchte ich nach 15 Jahren als Trainer aber mal ein Jahr Ruhe", so Esche.

Mehr Gifhorner Fußball

Nun freut sich der Coach aber auf seine neue Aufgabe - es ist die erste als Cheftrainer eines Herren-Teams. "Ich habe je ein halbes Jahr beim VfB Fallersleben und beim SV Tappenbeck als spielender Co-Trainer verbracht, das ist aber schon über zehn Jahre her", so Esche. "Jembke hatte in den vergangenen Jahren viel Hin und Her auf der Trainerposition, nun soll etwas Kontinuität und Ruhe ins Team kommen."

Der Kontakt zu Esche war durch seine Jahre als Jugendtrainer ohnehin da, "wir haben immer wieder mal Freundschaftsspiele gegen die Herrenmannschaft gemacht oder gemeinsam trainiert, das habe ich immer gefördert", blickt Esche zurück. Als der Anruf nun kam, "waren wir uns schnell über die Ausrichtung klar", so der Coach weiter. "Wir wollen junge Spieler an den Herrenbereich heranführen."

Anzeige

Eine Mission, die direkt beginnt: Timo Neumann wechselt aus der A-Jugend schon zur kommenden Saison nach Jembke, mit Lucas Hartwich, Robin Menzel, Luc Bodenstein und Timo Feuerhahn soll ein Quartett erste Erfahrungen sammeln. "Sie spielen weiter A-Jugend, werden aber punktuelle Einsätze bei uns bekommen, also mal auf der Bank sitzen oder in einem Freundschaftsspiel dabei sein. Nächstes Jahr kommen sie dann komplett zu uns, haben aber schon etwas Erfahrung", erklärt Esche den Plan.

Der neue Coach möchte mit dem SV "eine stabile Saison spielen" und eine Verbesserung im Vergleich zu Rang sechs von acht in der zuletzt abgebrochenen Saison erreichen. Interessant: Voraussichtlich gibt's in der kommenden Spielzeit ein Familien-Duell mit Sohn Tim, der für den SV Tappenbeck kickt.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.