17. Juli 2021 / 12:01 Uhr

Rückschlag für Bayern-Profi: Marc Roca erleidet Außenbandriss – "Mehrere Wochen" Pause

Rückschlag für Bayern-Profi: Marc Roca erleidet Außenbandriss – "Mehrere Wochen" Pause

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marc Roca fehlt dem FC Bayern für mehrere Wochen.
Marc Roca fehlt dem FC Bayern für mehrere Wochen. © IMAGO/Roland Krivec/DeFodi images/POOL via David Inderlied/Kirchner-Media
Anzeige

Der FC Bayern muss in der Saison-Vorbereitung einen Rückschlag hinnehmen: Mittelfeldspieler Marc Roca hat einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk erlitten und wird mehrere Wochen fehlen. Bitter für den Spanier, der sich unter dem neuen Trainer Julian Nagelsmann eigentlich für mehr Einsatzzeit empfehlen wollte.

Eine Option weniger für Julian Nagelsmann: Wie der FC Bayern am Samstag mitteilte, hat Mittelfeldspieler Marc Roca einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk erlitten. Die Blessur habe sich der 24 Jahre alte Spanier im Training des deutschen Rekordmeisters zugezogen. Man wolle die Verletzung konservativ behandeln, Roca werde "mehrere Wochen" ausfallen, hieß es in der Mitteilung der Münchener. Er wird somit also weite Teile der Vorbereitung verpassen. Auch der Saison-Start am 6. August im Pokal gegen den Bremer SV könnte womöglich zu früh kommen.

Anzeige

Die Verletzung kommt besonders für Roca selbst zur Unzeit: Nach seinem Wechsel im vergangenen Sommer von Espanyol Barcelona in die bayerische Landeshauptstadt wartet er noch auf seinen Durchbruch bei den Münchnern. Bisher kam er nicht an den beiden deutschen Nationalspielern Joshua Kimmich und Leon Goretzka vorbei. Nun hätte er aber davon profitieren können, dass er sich in der Vorbereitung ohne die noch im Urlaub befindlichen DFB-Stars nachhaltig beim neuen Trainer Nagelsmann hätte empfehlen können.

Roca hatte selbst zuletzt in einem Bild-Interview auf einen Neustart unter Nagelsmann gehofft: "Absolut! Es kommt ein frischer Wind, auf den ich mich sehr freue", hatte über den neuen Coach gesagt. Und Nagelsmann schätzt die Qualitäten des Spaniers im Gegenzug offenbar auch: Wie Sport1 berichtete, wollte der Trainer den Mittelfeldspieler im vergangenen Sommer zu seinem damaligen Verein RB Leipzig lotsen, bevor sich Roca zum Wechsel nach München entschied.