15. Juni 2020 / 15:15 Uhr

Neuer Spieler? BVB-Trainer Favre wünscht sich Entlastung für Haaland - Lob für Reyna: "Fantastisch"

Neuer Spieler? BVB-Trainer Favre wünscht sich Entlastung für Haaland - Lob für Reyna: "Fantastisch"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Lucien Favre wünscht sich einen weiteren Stürmer, um Erling Haaland (r.) zu entlasten. Nur Positives hört man vom Schweizer über Giovanni Reyna.
Lucien Favre wünscht sich einen weiteren Stürmer, um Erling Haaland (r.) zu entlasten. Nur Positives hört man vom Schweizer über Giovanni Reyna. © imago images/Montage
Anzeige

Vor dem Bundesliga-Spiel gegen Mainz 05 äußerte sich Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre zu möglichen Veränderungen im BVB-Kader, die Mentalität von Erling Haaland und die Wichtigkeit, Platz zwei unter Dach und Fach zu bringen.

Anzeige

Nachdem die Meisterschaft in der Bundesliga wohl zum zweiten Mal in Folge futsch ist, will Lucien Favre mit Borussia Dortmund schnellstmöglich Tabellenplatz zwei hinter dem FC Bayern sichern. Am Mittwoch hat der BVB im drittletzten Bundesliga-Spiel der Saison den 1. FSV Mainz 05 zu Gast. Vor der Partie sprach Dortmunds Trainer Lucien Favre über die Ausgangslage, Youngster Giovanni Reyna und den Wunsch nach Neuzugängen.

Anzeige

...die Champions-League-Qualifikation und Platz 2: "Die Champions League zu schaffen ist sehr, sehr wichtig. Die Konkurrenz komme peu a peu auch in Deutschland. Wir haben noch drei Spiele, wir denken weiter von Spiel zu Spiel."

Mehr vom SPORTBUZZER

...über mögliche personelle Wechsel: "Wir haben vier, fünf Spieler, die momentan fehlen. Klar kann es sein, dass wir auch mal anderen Spieler die Chance geben, aber das werden wir vor den letzten Partien jetzt sehen."

...über Gegner Mainz 05: "Auch gegen Mainz wird es ein schweres Spiel, sie kämpfen wie Düsseldorf noch gegen den Abstieg. Vorne haben sie viel Power und vor allem werden sie alles geben. Aber das werden wir auch."

Favre will bei Haaland "dosieren, sonst wäre es gefährlich"

...über mögliche Abgänge, konkret Sancho und Hakimi: "Wir werden nach der Saison sehen. Natürlich werden vielleicht Spieler gehen und wir hoffen, dass sie bleiben. Das wissen wir nicht. Wir wissen nicht definitiv. Es wäre gut, wenn sie bleiben. Das wäre gut für mich."

...über den Wunsch nach einem weiteren Stürmer, der Haaland entlasten könnte: "Ich denke, das ist klar. Erling ist 19, es ist normal, dass er manchmal müde ist. Wenn man eine englische Woche hat, kann man das nicht allein machen. Haaland hat sich zwei, drei Mal verletzt. Wir müssen da aufpassen und dosieren, sonst wäre es gefährlich."

Entdecker, Rekorde, Yoga: BVB-Star Erling Haaland von A bis Z

Erling Haaland mischt die Fußball-Welt auf und trifft für den BVB am laufenden Band. Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt den jungen Norweger näher vor – von A wie Ausstiegsklausel über L wie Leeds bis Z wie Zorc! Zur Galerie
Erling Haaland mischt die Fußball-Welt auf und trifft für den BVB am laufenden Band. Der SPORTBUZZER stellt den jungen Norweger näher vor – von A wie Ausstiegsklausel über L wie Leeds bis Z wie Zorc! ©

...über den Umstand, dass Haaland immer 90 Minuten spielen will: "Er muss verstehen, dass es manchmal unmöglich ist, immer drei Spiele in einer Woche zu machen. Man hat Verletzungen oder ist nicht frisch. Es ist wichtig, dass er die Frische hat. Ich mag seine Mentalität. Natürlich muss er noch Fortschritte machen, er hat Potenzial, sich zu entwickeln. Es macht mir viel Spaß, mit ihm zu arbeiten. Wir haben einen Plan mit ihm."

...über Top-Talent Giovanni Reyna: "Er bewegt sich sehr gut. Er ist erst 17, aber ein Riesen-Talent. Es war geplant, dass er gegen Schalke spielt, schon vor der Corona-Pause. Es war leider so, dass er sich dann beim Aufwärmen verletzt hat. Ich freue mich, weiter mit ihm zu arbeiten. Er versteht Fußball, sowohl offensiv als auch defensiv. Er ist sehr, sehr clever. Das schon mit 17 ist fantastisch."

....über Roman Bürki, der seinen Vertrag verlängern wird: "Ein Leader muss sich auf dem Platz zeigen und liefern – und das macht er. Er ist ein guter Mensch und sagt auch, was er denkt."

...über einen möglichen Torrekord: "Wir wollen immer nach vorne spielen. 82 Tore bis jetzt sind schon eine Marke! Jetzt haben wir noch drei Spiele und auch da wollen wir Tore schießen. Aber: Der Sieg - auch wenn es nur ein 1:0 ist - hat immer noch Vorrang."