18. Mai 2019 / 22:31 Uhr

Neuerung beim Videobeweis nach BVB-Eklat? DFB-Projektleiter für neue Kamera offen

Neuerung beim Videobeweis nach BVB-Eklat? DFB-Projektleiter für neue Kamera offen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das 1:0 von Borussia Dortmund gegen Gladbach sorgte für großen Ärger. Gibt es jetzt eine Videobeweis-Revolution?
Das 1:0 von Borussia Dortmund gegen Gladbach sorgte für großen Ärger. Gibt es jetzt eine Videobeweis-Revolution? © imago images / Kirchner-Media
Anzeige

Diese Szene vom letzten Spieltag der Bundesliga beschäftigt die Fans noch immer. War der Ball vor dem 1:0 von Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach im Toraus? Der Videoschiedsrichter in Köln und Referee Manuel Gräfe in Gladbach konnten keine hundertprozentige Auflösung liefern. Jetzt könnte es eine neue Kamera richten.

Anzeige

Der 1:0-Treffer von BVB-Star Jadon Sancho beim 2:0-Sieg von Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach sorgt noch immer für Aufregung. Hatte der Ball bei der Vorlage von Marco Reus zum Tor von Sancho die Torauslinie überschritten? Schiedsrichter Manuel Gräfe entschied nach Begutachtung der Bilder des Videoschiedsrichters auf Tor. Zwar hatte der Treffer keine Auswirkungen auf den Titelkampf zwischen FCB und BVB - allerdings sorgte die Niederlage der Gladbacher dafür, dass die Champions-League-Qualifikation noch verpasst wurde.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Neue Kamera für Videobeweis: Projektleiter begrüßt Torauslinienkamera

Die Enttäuschung der Gladbacher schlug nach Abpfiff aber auch in Wut auf den Schiedsrichter Gräfe um. Vizepräsident Rainer Bonhof wütete in der Mixed Zone nach der Niederlage: "Den Gräfe werde ich in Zukunft ablehnen", so die Gladbach-Legende. Bonhof wurde danach sogar noch deutlicher: "Solange ich hier etwas zu sagen habe, wird der uns hier nicht mehr pfeifen. Es geht nicht darum, dass ich Dortmund den Sieg nicht gönne, aber was Gräfe hier in den letzten Jahren und mit der Krönung heute hier gepfiffen hat, ist unfassbar."

Mehr zum BVB

Zu 100 Prozent aufgeklärt werden konnte die Szene nicht. Auch, weil dem Videoschiedsrichter genaue Bilder von der Torauslinie nicht zur Verfügung standen, was Gräfe bemängelte: "Es wäre natürlich schön gewesen, wenn wir eine 'Torauslinienkamera' gehabt hätten. Dann hätten wir ganz objektiv sagen können: Der Ball ist im Spiel und die Entscheidung war korrekt. So zweifelt der ein oder andere vielleicht nochmal", so der Schiri. Der Projektleiter Videobeweis beim DFB, Jochen Drees, stimmte ihm zu und würde auch den Einsatz einer Torauslinienkamera in der Bundesliga für den Videobeweis begrüßen. „Alles, was uns weiterhilft, solche Situationen zweifelsfrei aufzulösen, begrüße ich“, sagte Drees dem Internetportal sportschau.de.

BVB in Noten: Die Einzelkritik zum Sieg gegen Borussia Mönchengladbach

Borussia Dortmund besiegte Gladbach mit 2:0, doch für das Meisterstück reichte es nicht. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat alle BVB-Spieler mit Noten bewertet. Zur Galerie
Borussia Dortmund besiegte Gladbach mit 2:0, doch für das Meisterstück reichte es nicht. Der SPORTBUZZER hat alle BVB-Spieler mit Noten bewertet. ©

Kurios übrigens: Selbst BVB-Kapitän Reus sagte nach dem Spiel bei Sky, dass der Ball im Aus gewesen wäre: "Wir stehen fast jedes Mal und diskutieren über den VAR. Für mich war der Ball aus."