29. August 2018 / 13:52 Uhr

neues Trainerteam der Frösche weiterhin ohne Niederlage

neues Trainerteam der Frösche weiterhin ohne Niederlage

Stephan Meier
SPORTBUZZER-Nutzer
TSV Poggenhagen II USER-BEITRAG
TSV Poggenhagen II © Pummelfee
Anzeige

Am 3. Spieltag begrüßten die Frösche die Reserve aus Klein Heidorn.

Anzeige

TSV Poggenhagen II 5:2 TSV Klein Heidorn II (3:1)

Anzeige

Letztmalig standen sich beide Mannschaften 2017 in der 4. Kreisklasse gegenüber und diesmal hatte Klein Heidorn angekündigt das Fliegerhorst Derby für für sich zu entscheiden. Auf der anderen Seite hat das neue Trainerteam der Gelbhemden unter der Leitung von Dennis Strecker, Stephan Meier und Marwin Rössig bisher noch kein Ligaspiel verloren. In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften an. In Spielminute 5 hatte Dennis Strecker nach Zuspiel von Dominik Ernst die Möglichkeit die Frösche in Führung zu schießen. Der aus dem Urlaub zurückkehrende Mouritz Rehnelt verwandelte zum 1:0 in der 13. Spielminute. Nur 4 Minuten lang war die Führung der Frösche als Marcel Becker ein Abwehrfehler der Poggenhagener zum 1:1 ausnutzte. Mouritz Rehnelt war es der in Spielminute 23 die Frösche in Führung schoss, nur 2 Minuten später gab es auf Seiten der Klein Heidorner einen Abwehrfehler. Dominik Ernst flankte von der gegnerischen Hälfte in Richtung sechzehner und Ingo Albrecht köpfte den Ball ins eigene Netz, somit ging es mit 3:1 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit wurden die Zweikämpfe härter Daniel Nowack und Michael Karp holten sich den gelben Karton von Schiedsrichter Händel ab, auf der anderen Seite musste Sven Körner verletzungsbedingt ausgewechselt werden, gute Besserung. Nach der Verletzungsunterbrechung war es wieder Marcel Becker der diesmal per direkten Freistoß auf 2:3 verkürzte. In der Schlussphase ging es noch einmal Hin und Her. Patrick Wiese traf in der 83 Spielminute zu sein zweiten Saisontreffer. Durch die Verletzungsunterbrechung gab es vom Schiedsrichter 4 Minuten Nachspielzeit. Abwehrspieler Arne Repper verwandelte in der 94 Spielminute den 5:2 Endstand für die Frösche. 
Fazit, das neue Trainergespann hat bisher die glücklichen Hände gehabt, die Spieler selbst können sich die nächsten Tage auf ruhige Trainingseinheiten freuen, da der SC Niedernstöcken für kommenden Freitag das Spiel auf Verlegung für den 31.10beantragt hat.