31. Januar 2018 / 07:22 Uhr

Neukieritzsch beschränkt sich auf Nachwuchsfußball

Neukieritzsch beschränkt sich auf Nachwuchsfußball

Heiko Henschel
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Symbolbild © Udo Zagrodnik
Anzeige

Jugendteams halten die Fahne hoch/Männerteam im vergangenen Sommer aufgelöst

Anzeige

Neukieritzsch. Der Männerbereich ist in der Fußballabteilung eines Vereins hinsichtlich der Teilnahme am Punktspielbetrieb zumeist das Aushängeschild. Doch die eine oder andere Gemeinschaft muss aus personellen Gründen ohne ein solches Flaggschiff auskommen. Hier halten die Nachwuchsmannschaften die Fahne der regelmäßig aktiven Teams hoch.

Anzeige

Zum Beispiel bei den Sportfreunden Neukieritzsch, wo sich die zuletzt in der Kreisliga A-West spielende Herrenmannschaft im vergangenem Sommer auflöste. Was kein Dauerzustand sein soll, immerhin zählt die Gemeinde mit ihren Ortsteilen 6000 Einwohner. 1921 wurde der Verein gegründet, firmierte später als BSG beziehungsweise ISG Stahl Lippendorf. Im Jahr 1963 gelang den Männern sogar der Aufstieg in die DDR-Liga, der damals zweithöchsten Spielklasse im Land. Unter dem neuen und bis heute gültigem Namen wurde 2004 auf Regionalebene das Double aus Meisterschaft und Pokal errungen. 1996/97 sowie von 2004 bis 2009 kickte der SFN in der Bezirksklasse, dem Vorgänger der Kreisoberliga.

Aktuell sind noch zwei Freizeitteams („Champions-League“ und Traktor Kieritzsch) bei den Sportfreunden organisiert. Reger geht es bei der Jugend zu. Die C-Junioren agieren zusammen mit Regis-Breitingen und Serbitz-Thräna in der Kreisliga A-Süd, sind dort Dritter. Spitzenreiter in ihrer Staffel B-West sind die E-Junioren, das F-Team ist Siebenter der Gruppe B-Süd. Außerhalb des organisierten Spielbetriebs ist die G-Jugend aktiv.

Ähnliche Voraussetzungen herrschen wenige Kilometer entfernt beim FSV Ramsdorf. Die Männermannschaft feierte 1993 ihren größten Erfolg, als mit einem 1:0 gegen Steinbach der Kreispokal in den kleinen Ort nahe der thüringischen Grenze geholt wurde. 2014 klinkte man sich aus, zuletzt wurde in der Kreisliga B-Süd gekickt. Aktuell tritt ein Team aus Freizeitsportlern und Alten Herren hin und wieder gegen das Leder. Dagegen kämpfen D- und E-Junioren Woche für Woche auf dem grünen Rasen um Punkte. Die Platzierungen (Fünfter der Staffel B-West und Dritter der Gruppe B-Süd) können sich sehen lassen. Die noch jüngeren bestreiten Freundschaftsspiele, die älteren sind über ein Zweitspielrecht in Regis-Breitingen eingegliedert.