25. Oktober 2020 / 17:35 Uhr

Neun-Punkte-Woche für die Luckenwalder Reserve (mit Galerie)

Neun-Punkte-Woche für die Luckenwalder Reserve (mit Galerie)

Sport Lucki
Märkische Allgemeine Zeitung
Markus Müller (l.) bejubelt mit dem FSV-Doppeltorschützen Peer Heinze das 2:0 gegen Zossen, das er willensstark erzielt hatte.
Markus Müller (l.) bejubelt mit dem FSV-Doppeltorschützen Peer Heinze das 2:0 gegen Zossen, das er willensstark erzielt hatte. © Frank Neßler
Anzeige

Landesklasse Ost: Spitzenreiter Luckenwalde II gewinnt Derby gegen den MSV Zossen mit 5:0 (3:0).

Anzeige

Neun Punkte in acht Tagen – diese Bilanz der Luckenwalder Landesklassenfußballer kann sich sehen lassen. Ihre englische Woche schlossen die FSV-Reservisten am Sonnabend mit einem deutlichen 5:0 (3:0)-Erfolg im Derby gegen den MSV Zossen ab. Da hatte selbst Trainer Rainer Stock nichts zu meckern. „Ich bin ja sonst immer etwas kritisch, aber diesmal hat meine Mannschaft von der ersten bis zur letzten Minute den Fußball gespielt, den ich mir vorstelle“, sagte der FSV-Coach. Viele Tempowechsel und Aggressivität in den Zweikämpfen prägten das Spiel der Luckenwalder. Dazu kamen fünf Treffer – eines schöner als das andere.

Anzeige

Vor 93 Zuschauern brachte Philipp Helf (17.) die Gastgeber auf dem Sportplatz am Baruther Tor nach klasse Vorarbeit von Johannes Neumann auf der linken Außenbahn in Führung. Nur zwei Minuten später legte der Luckenwalder Kapitän Markus Müller (19.) nach. Er umkurvte gleich fünf Gegenspieler und krönte seine willensstarke Energieleistung mit dem 2:0. MSV-Schlussmann Manuel Mücke hatte keine Abwehrchance. Wenig später sah der Zossener Keeper nicht gut aus. Peer Heinze (25.) schraubte mit einer direkt verwandelten Ecke das Ergebnis bis zur Pause auf 3:0. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erzielte Neumann (46.) das vierte Tor der Luckenwalder. Die Vorarbeit kam dabei von Helf. Schließlich besorgte FSV-Doppeltorschütze Heinze (76.) noch das 5:0. „Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass wir gegen Zossen so dominant auftreten werden“, sagte Stock.

In Bildern: Mit 5:0 gewinnt der FSV 63 Luckenwalde II das Landesklassen-Derby gegen den MSV Zossen.

Mit 5:0 gewinnt der FSV 63 Luckenwalde II (gelb-blaue Spielkleidung) das Landesklassen-Derby gegen den MSV Zossen. Zur Galerie
Mit 5:0 gewinnt der FSV 63 Luckenwalde II (gelb-blaue Spielkleidung) das Landesklassen-Derby gegen den MSV Zossen. © Frank Neßler

Die Gäste besaßen erst in der Schlussphase ihre einzige Chance des Spiels. „Wir haben heute viel Lehrgeld gegen eine uns überlegene Elf des Tabellenführers gezahlt“, zog MSV-Trainer Sven Schröder ein ernüchterndes Fazit. „Die Niederlage wirft uns nicht um. Wir haben in diesem Spiel einiges gelernt.“ Als unbesiegter Tabellenführer der Landesklassen-Oststaffel haben die Luckenwalder Reservisten in der nächsten Woche eine Punktspielpause. Erst am 7. November steht ihre nächste Meisterschaftsbegegnung an. Sie sind bei Eintracht Peitz zu Gast. Der MSV Zossen empfängt hingegen schon am kommenden Sonnabend die SG Wiesenau.