14. September 2019 / 19:12 Uhr

Neun Tore, tolle Stimmung und Gänsehaut pur: Benefizspiel für Peter Ament war ein voller Erfolg

Neun Tore, tolle Stimmung und Gänsehaut pur: Benefizspiel für Peter Ament war ein voller Erfolg

Malte Schönfeld
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Foto; Boris Baschin, Wolfsburg, Sport, Mörse, Herzbergstadion, Benefizspiel für Peter Ament, Spieler des VfL Wolfsburg, an ALS erkrankt, Littbarski, Ament, Schäfer
Eine tolle Sache: Das Benefizspiel für Peter Ament (M.) war ein voller Erfolg, auch Weltmeister Pierre Littbarski und VfL-Sportdirektor Marecl Schäfer waren dabei. © Boris Baschin
Anzeige

Es sollte im Herzberg-Stadion der TSG Mörse ein richtiges Fußballfest werden - und das wurde es auch: Beim Benefizspiel für den an ALS erkrankten Peter Ament, seinerzeit Kapitän des VfL Wolfsburg und eines der prägendsten Gesichter der 1980er-Jahre, kamen mehrere Tausend Euro zusammen. Aments Auswahl "Jupps Friends" traf als Highlight dafür auf die VfL-Traditionsmannschaft um Teammanager Roy Präger und Weltmeister Pierre Littbarski, die Ikonen siegten mit 6:3 (2:1). Die Zuschauereinnahmen und Spenden kommen Ament und zwei weiteren ALS-Erkrankten aus der Region sowie der Krzysztof-Nowak-Stiftung und der Aktion "Wolfsburger für Wolfsburg" zugute.

Anzeige
Anzeige

"Ich hatte Angst, dass keiner kommt"

Ament wollte seinen Augen gar nicht recht trauen. "Ich hatte Angst, dass keiner kommt", sagte der 61-Jährige. Doch die über 500 Zuschauer sprachen eine andere Sprache. "Ich kann gar nicht glauben, dass ihr alle da seid. Das ist wahnsinnig toll", war Ament sichtlich gerührt. Die VfL-Legende weiter: "Eure Spenden und Ausgaben sind nicht umsonst. Ich danke meinen Freunden, meiner Familie und meiner Frau, die mir Mut und Kraft bringt." Im August hatte der VfL bekanntgegeben, dass Ament an Amyotropher Lateralsklerose (ALS) erkrankt ist - der Krankheit, unter der auch der 2005 verstorbene VfL-Profi Krzysztof Nowak litt.

Für diesen besonderen Tag hatte Ament nun seine "Jupps Friends" zusammengestellt, eine Auswahl an Spielern, die zum Zeichen der Einheit alle mit der Nummer 10 aufliefen. Im Aufgebot waren seine Söhne Marco und Marvin Ament oder auch VfL-Legende Siggi Reich. Auf der anderen Seite debütierte Marcel Schäfer, VfL-Rekordspieler und Sportdirektor der Wolfsburger, für die Traditionself. Ein absolut gebührender Rahmen. Schäfer lobte das Engagement: "Das ist für mich eine Herzensangelegenheit, das zeichnet die VfL-Familie und Wolfsburg aus. Das schätze ich so an dieser Stadt." Und der Ex-Nationalspieler freute sich darüber, auch mal wieder auf den Platz zu dürfen. Schäfer lachend: "Ich bin vom Herzen her ein Fußballer. Mittlerweile verbringe ich aber mehr Zeit am Schreibtisch, so konnte ich mich hier austoben."

So lief das Benefizspiel zugunsten von Peter Ament

So lief das Benefizspiel zugunsten von Peter Ament. Zur Galerie
So lief das Benefizspiel zugunsten von Peter Ament. ©
Anzeige

Schäfer trifft doppelt

Seine Traditionself und "Jupps Friends" heizten den Zuschauern bei herrlichem Wetter ordentlich ein. Schäfer selbst traf doppelt, genauso wie Oliver Ciganovic. Einen Kunstschuss wagte Littbarski bei einem Freistoß, doch der Ball landete bloß am Pfosten. Und Präger, der kurzerhand einem Balljungen sein Trikot überziehen und das zwischenzeitliche 5:1 schießen ließ, sorgte für einen spaßigen Moment. "Ich habe eine große Wertschätzung gegenüber den Leuten, die hier sind", so Präger. "Es geht darum, aufzuwecken und die Krankheit mehr in den Fokus zu rücken."

Dieser Familientag im Herzberg-Stadion lieferte dafür sicherlich die beste Grundlage. Die Essens- und Getränkestände waren prallgefüllt, die 1000 Lose der Tombola in Windeseile vergriffen. Den würdigen Rahmen hob auch Littbarski hervor: "Das ist nicht nur für Peter wichtig, sondern für alle, die an ALS erkrankt sind. Der Fußball bringt die Leute zusammen und ist ein Träger, um darauf aufmerksam zu machen."

Mehr zum VfL Wolfsburg
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN