19. Mai 2019 / 16:26 Uhr

neuseen classics: Leipziger Lokalmatador Bosniatzki gewinnt überraschend

neuseen classics: Leipziger Lokalmatador Bosniatzki gewinnt überraschend

LVZ
Leipziger Volkszeitung
Start über 100km neuseeenclassics 2019 - Jedermann Radrennen am 19.05.2019 in Leipzig (Sachsen).
Für Organisationsleiter Ronny Winkler waren die 16. neuseen classics die besten in der Geschichte. © Christian Modla
Anzeige

Sport für Jedermann: Beim der 16. Auflage der neuseen classics kämpften 2200 Teilnehmer aus ganz Deutschland auf den verschiedenen Strecken. Lokalmatador Marek Bosniatzki konnte mit seinem dritten Sieg über 100 Kilometer das Publikum begeistern.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Ein Freudentag für den Leipziger Radsport: Die neuseen classics-Rennen haben in diesem Jahr ihren Anspruch erfüllt. Sport für Jedermann. Das Starterfeld war bunt, vom Rentner mit Straßenkleidung bis zu Bahnradprofi Robert Förstermann war alles dabei. 2200 Teilnehmer aus ganz Deutschland kämpften auf den verschiedenen Strecken (60, 100 und 300 Kilometer) um die persönliche Bestleistung.

DURCHKLICKEN: Die Bilder vom 100-Kilometer-Rennen der 16. Auflage der neuseen classics

Die Bilder vom 100-Kilometer-Rennen der 16. Auflage der neuseen classics Zur Galerie
Die Bilder vom 100-Kilometer-Rennen der 16. Auflage der neuseen classics ©
Anzeige

„Das waren die besten neuseen classics in der Geschichte“, war Organisationsleiter Ronny Winkler überzeugt. Vor allem Lokalmatador Marek Bosniatzki konnte mit seinem dritten Sieg über 100 Kilometer das Publikum begeistern. „Mir hat es heute richtig weh getan. Ehrlich gesagt, habe ich nicht mit einem Sieg gerechnet“, freute sich der Grimmaer. „Für mich die Geschichte des Tages, dass Marek mit 42 Jahren es nochmal allen Jungen gezeigt hat“, so Winkler.

DURCHKLICKEN: Die Bilder vom 60-Kilometer-Rennen der 16. Auflage der neuseen classics

Die Bilder vom 60-Kilometer-Rennen der 16. Auflage der neuseen classics Zur Galerie
Die Bilder vom 60-Kilometer-Rennen der 16. Auflage der neuseen classics © Christian Modla

Doch bei einem Sportevent dieser Größenordnung stehen auch Verletzungen an der Tagesordnung. Das medizinische Personal musste 50 Fahrer versorgen, vier mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Besonders ein Unfall sorgt für Kopfschütteln: Ein Autofahrer hat in der Nähe des Völkerschlachtdenkmals eigenständig die Absperrung entfernt und ist unter Missachtung der Streckenposten auf die gesperrte Strecke gefahren. Ein Teilnehmer des 100-Kilometer-Rennens hatte keine Chance auszuweichen und krachte in das Auto, das bestätigte Winkler der LVZ. Zum aktuellen Gesundheitszustand des Verunfallten konnte er keine Angaben machen.

DURCHKLICKEN: Die Bilder vom Bambini-Rennen der 16. Auflage der neuseen classics

Die Bilder vom Bambini-Rennen der 16. Auflage der neuseen classics Zur Galerie
Die Bilder vom Bambini-Rennen der 16. Auflage der neuseen classics © Christian Modla

Von Alexander Krenn

ANZEIGE: 50% auf Trikotsatz + gratis Fußballtasche! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt