14. Mai 2019 / 17:05 Uhr

„neuseen classics“ Radrennserie in Leipzig steht vor Herausforderung

„neuseen classics“ Radrennserie in Leipzig steht vor Herausforderung

LVZ
Leipziger Volkszeitung
Am 19. Mai findet die 16. Auflage der Radrennserie „neuseen classics“ in Leipzig statt.
Am 19. Mai findet die 16. Auflage der Radrennserie „neuseen classics“ in Leipzig statt. © Christian Modla
Anzeige

Organisationsleiter Ronny Winkler hat große Ziele für die Jedermann-Radrennserie in Leipzig formuliert.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Am Sonntag werden in Leipzig wieder die Fahrräder regieren. Denn die 16. Auflage der „neuseen classics“ steht an. „Die Bedingungen werden hervorragend sein. Wir erwarten einen Teilnehmerrekord“, so Organisationsleiter Ronny Winkler. Die Veranstalter rechnen mit über 2000 Startern bei den Rennen. Die „neuseen classics“ sind Teil des „German Cycling Cup“ – der größten Jedermann-Rennserie Deutschlands.

In den verschiedenen Disziplinen sind ausschließlich Amateursportler am Start. Einer wird sein Rennrad allerdings im Keller stehen lassen: Ex-Radprofi Robert Förster. „Robert hat kurzfristig abgesagt. Er hat ja mittlerweile selber einige Radshops und muss leider arbeiten“, so Winkler. Aber: „Das ist auf keinen Fall ein Touristenrennen“, befindet Jens Lehmann, Olympionike und CDU-Bundestagsabgeordneter, bei der „neuseen classics“-Pressekonferenz.

Radmarathon über 300 Kilometer: Von Leipzig nach Sachsen-Anhalt und zurück

Die Teilnehmer müssten laut Lehmann Außerordentliches leisten, besonders beim Radmarathon über 300 Kilometer. Dabei bestreiten die Radfahrer entlang zahlreicher Flüsse und Seen eine Rundfahrt von Leipzig nach Sachsen-Anhalt und zurück. Dem CDU-Politiker zufolge befindet sich der Radsport nach Jahren der Krise wieder auf dem Vormarsch. Lehmann: „Vor allem die Doping-Diskussionen haben dem Sport sehr geschadet. Aber ich denke, dass wir für die Zukunft gut aufgestellt sind.“

Mehr zum Sport in Leipzig

Doch die Glaubwürdigkeitskrise hat Spuren hinterlassen. So verschwanden viele kleinere Radrennen von der Landkarte. Unvorhergesehene Kosten und Planungsunsicherheiten machen dem Sport auf Amateurebene zunehmend zu schaffen. „Viele Vereine haben einfach nicht mehr die Kraft, diese Rennen auszurichten“, sagt Ronny Winkler. Auch das Team der „neuseen classics“ würde durch höhere Sicherheitsauflagen und teilweise fehlende Kooperationsbereitschaft der Gemeinden an Grenzen stoßen. Überhaupt sei die Arbeitsweise als Organisator eines großen Radsportevents sehr „kompromissorientiert“.

„neuseen classics“ braucht bessere politische Unterstützung

In den kommenden Jahren mehr denn je. Mit dem fortschreitenden Bau der A72 wird sich auch die Strecke der „neuseen classics“, die in den letzten vier Jahren ident gewesen ist, verändern. „Das bringt große Unsicherheiten mit sich“, so Winkler. Denn bei Radrennen müssen Straßen gesperrt werden – und das kostet Geld, viel Geld. „Hier müssen wir auch politisch besser unterstützt werden“, konstatiert Winkler.

Denn der Organisationsleiter hat ambitionierte Ziele für die Rennserie definiert. Die „neuseen classics“ sollen sich zum größten Radrennen in Mitteldeutschland mausern, die Teilnehmeranzahl auf über 5000 verdoppelt werden. Radsport soll wieder in der Mitte der Gesellschaft ankommen– ohne dabei jemanden auszugrenzen. Und Winkler möchte noch einen Traum realisieren: „Ein Rennen durch die Stadt Leipzig wäre eine absolute Vision.“

+++ Anwohnerinformationen 19. Mai 2019 +++ Informationen zu Sperr- & Durchfahrtzeiten, Schleusen und Umleitungen https://www.maximalpuls.com/neuseenclassics/anwohnerinformationen

Gepostet von neuseenclassics am Samstag, 11. Mai 2019

Zeitplan

4.30 Uhr: 300 km Radmarathon

9.00 Uhr: 60 km Jedermannrennen

9.30 Uhr: 100 km Jedermannrennen

9.50 Uhr: 400m Bambini-Rennen

ab 14 Uhr: Fette-Reife-Rennen

Das Meldebüro ist Samstag ab 12 Uhr und Sonntag ab 3 Uhr geöffnet.

Verkehrseinschränkungen finden Sie unter www.neuseenclassics.de

Von Alexander Krenn

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt