13. Juli 2017 / 16:48 Uhr

Neuzugang Amine Harit: "Schalke ist ein Sprungbrett"

Neuzugang Amine Harit: "Schalke ist ein Sprungbrett"

Sönke Gorgos
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Amine Harit wechselte für 8 Millionen Euro vom FC Nantes zu S04.
Amine Harit wechselte für 8 Millionen Euro vom FC Nantes zu S04. © imago
Anzeige

Der 20-Jährige ist keine drei Tage bei den Gelsenkirchenern - und macht sich schon Gedanken über die Zeit NACH S04.

Anzeige
Anzeige

Diese Aussagen werden nicht allen Fans des FC Schalke 04 schmecken: Der erst am Montag verpflichtete Neuzugang Amine Harit sprach schon jetzt über erste Wechselabsichten. Er habe schon länger mit einem Wechsel nach Gelsenkirchen geliebäugelt, erklärte der 20-Jährige der L'Equipe.

"Ich weiß, dass Schalke ein Sprungbrett ist, das gewährleistet, sehr gut sichtbar zu sein und sich schnell zu entwickeln", erklärte der offensive Mittelfeldspieler der L'Equipe. "Schalke brachte viele gute Spieler hervor, die vielleicht explodieren. Und ich denke, ich kann einer von ihnen werden. Im Team sind Goretzka und Meyer, die enormes Talent haben. Auch das ist eine Tatsache, die mich ansprach."

Diese Stars schafften bei Schalke 04 den Durchbruch

Mesut Özil, Julian Draxler und Manuel Neuer begannen ihre Weltkarrieren beim FC Schalke 04. Wer noch? Das zeigt der <b>SPORT</b>BUZZER. Zur Galerie
Mesut Özil, Julian Draxler und Manuel Neuer begannen ihre Weltkarrieren beim FC Schalke 04. Wer noch? Das zeigt der SPORTBUZZER. ©
Anzeige

S04-Jugendarbeit international bekannt

Schalke ist über Deutschlands Grenzen hinaus dafür bekannt, jungen Spielern optimale Bedingungen zu bieten. Manuel Neuer (FC Bayern), Sead Kolasinac (FC Arsenal), Leroy Sané (ManCity) und Julian Draxler (PSG) sind nur einige Ex-Schalker, die es nach der Lehre bei S04 international weit brachten.

Aber auch die Bundesliga an sich war für den Youngster, der für acht Millionen Euro aus Nantes kam, interessant. "Es gibt zahlreiche junge Spieler meiner Generation, die ebenfalls diese Wahl getroffen haben wie Ousmane Dembélé, Jean-Kévin Augustin oder Jérôme Onguéné. Nach der U19-Euorpameisterschaft vergangenes Jahr sagte ich meiner Verwandtschaft, dass ich beeindruckt war von der Atmosphäre, den Stadien, und dass ich sehr gerne dahin zurückgehen würde. Ich denke, es ist mittelfristig die beste Wahl für einen europäischen Topklub. "

Transfers: Die Sommer-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2017/18

Jonathas, James Rodriguez und Kevin-Prince Boateng sind in die Bundesliga gewechselt. Zur Galerie
Jonathas, James Rodriguez und Kevin-Prince Boateng sind in die Bundesliga gewechselt. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt