12. Mai 2020 / 16:43 Uhr

Newcastle-Star Danny Rose wütet gegen Start der Premier League: "Leben von Menschen stehen auf dem Spiel"

Newcastle-Star Danny Rose wütet gegen Start der Premier League: "Leben von Menschen stehen auf dem Spiel"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gegen den Re-Start der Premier League: Danny Rose von Newcastle United.
Gegen den Re-Start der Premier League: Danny Rose von Newcastle United. © Mark Runnacles/Getty Images
Anzeige

Die englische Premier League plant die Fortsetzung der Saison - ähnlich wie die Bundesliga. Doch das schmeckt nicht allen Spielern. Danny Rose, Spieler von Newcastle United, appellierte mit drastischen Worten an den Verstand.

Anzeige
Anzeige

Fortsetzung der Saison - um jeden Preis? Nicht mit Danny Rose, dem Spieler von Newcastle United. Weil die englische Premier League ähnlich wie die Bundesliga einen Re-Start der Saison plant, machte der englische Nationalspieler mit drastischen Worten Stimmung gegen die Pläne der Liga.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die britische Regierung wies am Montag nationale Sportverbände an, sich auf die Wiederaufnahme von Sportereignissen vorzubereiten. Premierminister Boris Johnson hatte am Sonntag leichte Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen angekündigt. Dies bedeutet, dass auch die Premier League bald wieder spielen soll. Für Rose ein Unding. "Das ist ein verdammter Witz, da bin ich ganz ehrlich. Die Regierung sagt, sie will den Fußball zurückbringen, um die Moral der Nation zu heben? Mir ist diese Moral scheißegal!", sagte er in einem Instagram-Chat mit dem englischen Nationalspieler Raheem Sterling.

Rose: "Es sollte nicht einmal über Fußball gesprochen werden..."

Doch Rose fand noch drastischere Worte. "Leben von Menschen stehen auf dem Spiel", sagte er. "Es sollte nicht einmal über Fußball gesprochen werden, solange die Zahlen nicht stark sinken. Es macht mich traurig, dass Menschen krank werden. Fußball sollte das Letzte sein, was wieder geordnet werden muss", sagte Rose.

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Wegen der Coronavirus-Pandemie ruht der Spielbetrieb in der Premier League seit Mitte März. Schon in der kommenden Woche könnten die Vereine nun mit dem Training beginnen. Am Montag wollten die Premier-League-Clubs in einer Videokonferenz das weitere Vorgehen besprechen. Voraussichtlich wird auch darüber abgestimmt, wie mit Spielerverträgen umgegangen wird, die am 30. Juni - und damit vor dem verspäteten Ende der Fußball-Saison - auslaufen. Die FIFA hatte empfohlen, die Verträge für die notwendige Dauer zu verlängern.