01. Mai 2020 / 23:06 Uhr

Neymar-Comeback beim FC Barcelona? Trainer Setien schließt Sommer-Transfer aus

Neymar-Comeback beim FC Barcelona? Trainer Setien schließt Sommer-Transfer aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Neymar träumt wohl noch immer von einem Comeback beim FC Barcelona. Trainer Quique Setien hat einen Transfer nun allerdings ausgeschlossen.
Neymar träumt wohl noch immer von einem Comeback beim FC Barcelona. Trainer Quique Setien hat einen Transfer nun allerdings ausgeschlossen. © dpa / imago images / Cordon Press/Miguelez Sports / Montage
Anzeige

Im vergangenen Sommer liebäugelte Neymar mit einer Rückkehr zum FC Barcelona. Doch er musste bei Paris Saint-Germain bleiben. Im kommenden Sommer ist ein Transfer laut Barca-Coach Quique Setien ebenfalls kein Thema.

Anzeige
Anzeige

Es war das Transfer-Theater des vergangenen Sommers: Neymar, der 222-Millionen-Euro-Transfer aus dem Jahr 2017, versuchte sich in der Wechsel-Periode mit allen Mitteln von Paris Saint-Germain loszueisen - wollte laut Medienberichten sogar einen Teil seiner Ablöse aus eigener Tasche bezahlen. Am Ende kam die Rückkehr zum FC Barcelona doch nicht zustande. Und wie es aktuell aussieht, braucht sich der brasilianische Nationalspieler für den kommenden Sommer gar nicht erst Hoffnungen zu machen. Der neue Barcelona-Trainer Quique Setien hat einen Transfer Neymars im Interview mit der italienischen Sportzeitung Gazzetta Dello Sport nun ausgeschlossen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für Neymar werde angesichts der Corona-Krise, die auch Barca finanziell hart trifft, kein Mondpreis gezahlt. "222 Millionen Euro für ihn ausgeben? Nein, ich denke nicht, dass irgendein Verein diese Summe ausgeben kann", sagte der 61 Jahre alte Trainer, der Anfang des Jahres auf den entlassenen Ernesto Valverde folgte. "Kleinen Vereinen steht das Wasser in der Kehle. Viele von ihnen lebten bis zum Äußersten, und beim ersten ernsthaften Ruck gerieten sie in eine Krise. Der Fußball lebte in einem unkontrollierten Tempo", fügte Setien an.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. © imago

Neymar verhandelt laut Medienberichten über einen neuen Vertrag bei PSG

Neymar, der teuerste Fußballer der Welt, ist der Schlüsselspieler in der Star-Truppe von Paris Saint-Germain. Bei den Franzosen kann der Olympiasieger von 2016 in 80 Spielen 108 Tor-Beteiligungen vorweisen. Zuvor erzielte der heute 28-Jährige in 186 Pflichtspielen für den FC Barcelona (2013 bis 2017) 105 Tore.

Aktuell verhandelt der Fußball-Superstar über einen neuen Mega-Vertrag bei PSG. Wie die spanische Sportzeitung Sport berichtet, soll der französische Top-Klub dem 28-Jährigen ein Gehalt in Höhe von 38 Millionen Euro pro Jahr bieten - aktuell liegt sein Verdienst bei etwa 36 Millionen Euro pro Jahr.