14. Juli 2019 / 08:53 Uhr

Neymar befeuert Wechselgerüchte: Beste Momente als Fußballer gegen PSG

Neymar befeuert Wechselgerüchte: Beste Momente als Fußballer gegen PSG

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pikant: Ausgerechnet einen wichtigen Sieg mit Barca über PSG nennt Neymar als seine schönste Fußball-Erinnerung.
Pikant: Ausgerechnet einen wichtigen Sieg mit Barca über PSG nennt Neymar als seine schönste Fußball-Erinnerung. © Getty/Montage
Anzeige

Die Beziehung zwischen Superstar Neymar und Paris Saint-Germain ist weiterhin angespannt. In einem Interview nannte der Brasilianer nun ausgerechnet einen Sieg mit dem FC Barcelona über PSG als seine schönste Fußball-Erinnerung. Das befeuert die Gerüchte um einen Wechsel zu Barca.

Anzeige
Anzeige

Seit Monaten soll Superstar Neymar beim französischen Top-Klub Paris Saint-Germain unglücklich sein und deshalb mit einem Wechsel liebäugeln. Der Brasilianer soll eine Rückkehr zum FC Barcelona favorisieren, allerdings verpflichteten die Katalanen unlängst Antoine Griezmann und sind im Angriff bereits gut besetzt. Dennoch ließ der Stürmer am Samstag in einem Interview mit dem Portal Oh My Goal durchblicken, dass er sich Barcelona deutlich verbundener fühlt als PSG.

Befragt nach seinen schönsten Erinnerungen als Fußballer nennt Neymar erst den Olympia-Sieg mit Brasilien 2016 - und dann gleich zweimal einen Triumph mit den Katalanen über seinen jetzigen Klub. "So ein Gefühl wie nach dem sechsten Tor hatte ich noch nie. Das war unglaublich", schwärmte er vom spektakulären 6:1 im Champions-League-Achtelfinale 2017, als die Spanier einen 0:4-Rückstand aus dem Hinspiel noch drehen konnten. Auch seine beste Erinnerung mit Teamkollegen stamme aus diesem Spiel, erklärte Neymar.

Mehr zu Neymar

Wenige Monate später wechselte der Brasilianer für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro nach Paris. Doch glücklich wurde der 27-Jährige in der französischen Hauptstadt offensichtlich nicht. In zwei Jahren absolvierte der Brasilianer nur 37 Liga-Spiele für PSG und zog sich gleich mehrere langwierige Verletzungen zu. Auch der anvisierte Titel in der Champions League klappte nicht, sowohl 2017 als auch 2018 scheiterten die Franzosen im Achtelfinale.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. © imago
Anzeige

Schon im Juni soll der Brasilianer laut Mundo Deportivo deshalb einen Wechsel gefordert haben. "Ich will nicht mehr bei PSG spielen. Ich möchte zurück nach Hause gehen, von wo ich niemals hätte weggehen dürfen", zitierte das Blatt exklusiv Aussagen, die der 27-Jährige gegenüber Klubverantwortlichen getätigt haben soll. Neymar soll demnach eine Rückkehr nach Spanien forcieren.

Neymar schwänzt PSG-Trainingsauftakt

Das Problem: Weder Barca noch Real Madrid hätten wirklich Bedarf. Die Katalanen haben erst am Samstag Antoine Griezmann verpflichtet und müssten wohl erst einen Star abgeben, um Platz für Neymar zu schaffen. Auch Real Madrid hat mit Eden Hazard, Luka Jovic und Brasilien-Talent Rodrygo bereits kräftig in den Angriff investiert. Ob Neymar allerdings noch einmal zu PSG zurückkehrt, ist fraglich. Der 27-Jährige schwänzte bereits den Trainingsauftakt der Franzosen, die nun eine Strafe erwägen.

Mit schmerzverzerrtem Gesicht war Superstar Neymar in den vergangenen Jahren häufiger zu sehen. Der von vielen für seine Schwalben kritisierte Brasilianer hatte mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen. Zur Galerie
Mit schmerzverzerrtem Gesicht war Superstar Neymar in den vergangenen Jahren häufiger zu sehen. Der von vielen für seine Schwalben kritisierte Brasilianer hatte mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt